Dürre verzögert Mais- und Sojapflanzung in Argentinien

mais

Einem Bericht der Börse von Rosario (BCR) zufolge liegt die Aussaat von Mais und Sojabohnen bei rund sechs Millionen Hektar und damit um vierzig Prozent unter dem Vorjahresniveau (Foto: sepaf.gov)
Datum: 22. November 2022
Uhrzeit: 08:19 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Anbaufläche für Mais- und Soja wird in Argentinien aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen die niedrigste seit zweiundzwanzig Jahren sein. Mit rund sechs Millionen Hektar liegt sie um vierzig Prozent unter dem Vorjahresniveau. Extreme Trockenheit und Spätfröste waren nicht nur für den Weizen ein Problem. Der Mangel an Regen führte auch zu einer deutlichen Verzögerung bei der Aussaat von Sojabohnen und Mais, was sich stark auf die Erträge dieser Getreidearten auswirkt und zu Produktionsverlusten führt, die sich auf bis zu fünf Milliarden US-Dollar belaufen könnten. Die Auswirkungen der Dürre sind besorgniserregend. Die Regierung rechnet mit einem Rückgang der Weizenernte um vierzig Prozent, während die Zahl der in den Häfen von Rosario ankommenden Lastwagen die niedrigste der letzten zehn Jahre ist.

Einem Bericht der Börse von Rosario (BCR) zufolge liegt die Aussaat von Mais und Sojabohnen bei rund sechs Millionen Hektar und damit um vierzig Prozent unter dem Vorjahresniveau. Nach Angaben der Börse ist „diese Menge an effektiv bewirtschafteten Hektar die niedrigste seit der Kampagne 2000/01 und markiert den langsamsten Fortschritt bei der Aussaat seit zweiundzwanzig Jahren“. Bei Mais sind nach offiziellen Angaben 3,3 Millionen Hektar fertiggestellt, das sind zweiunddreißig Prozent der vorgesehenen Fläche und die niedrigste Fläche für diese Jahreszeit seit der Saison 2015/16. Bei Sojabohnen stellen mit 2,8 Millionen Hektar Anbaufläche den niedrigsten Stand für Mitte November seit 2000/01 dar.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!