Paraguay: Antrag auf Amtsenthebung des Präsidenten des Obersten Gerichtshofs

mord

Die Operation zur Ergreifung von Hijazi wurde von dem ermordeten Staatsanwalt Marcelo Pecci geleitet (Foto: Twitter)
Datum: 23. November 2022
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine Gruppe oppositioneller Abgeordneter in Paraguay hat am Dienstag (22.) einen Antrag auf Amtsenthebung des Richters Antonio Fretes gestellt und fordert eine unbefristete Beurlaubung des Präsidenten des Obersten Gerichtshofs (CSJ. Kurz zuvor wurde bekannt, dass sein Sohn sich bereit erklärt hatte, einen brasilianischen Staatsbürger libanesischer Herkunft zu vertreten, der von der US-Justiz ausgeliefert werden soll. In der Anklageschrift, die dem Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Carlos María López, übergeben wurde, wurde für Donnerstag eine außerordentliche Sitzung einberufen, um über den Antrag auf Amtsenthebung Fretes‘ wegen „mangelhafter Amtsführung“ zu beraten. Auf einer Pressekonferenz erklärte die Abgeordnete Celeste Amarilla, dass „schlechte Amtsführung ein Verhalten ist, durch das ein Beamter seine Glaubwürdigkeit verliert“.

Fretes wurde durch die Kontroverse aufgeschreckt, in der sein Sohn Amílcar Fretes in einen „Vertrag über die Erbringung professioneller juristischer Dienstleistungen“ verwickelt wurde, den er im September letzten Jahres unterzeichnete, um eine „rechtliche Lösung“ für die Auslieferung von Kassem Mohamad Hijazi zu finden. Die Person war im August 2021 im Rahmen einer Operation unter der Leitung des Anti-Mafia-Staatsanwalts Marcelo Pecci verhaftet worden, der im Mai dieses Jahres in Kolumbien getötet wurde. Hijazi wurde im vergangenen Juli auf Ersuchen des Southern District Court of New York an die USA ausgeliefert, wo er wegen angeblicher Geldwäsche angeklagt ist.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.