Chile: Beginn der Arbeit an einer neuen Verfassung

versammlung-1

Historischer Scheideweg: Verfassungsvotum in Chile abgelehnt Foto: María Elisa Quinteros Constituyente D17 MEQ Chile)
Datum: 13. Dezember 2022
Uhrzeit: 08:15 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die chilenische Regierung und die Gesetzgeber der Opposition haben am Montag (12.) eine Einigung über den Beginn der Ausarbeitung einer neuen Verfassung bekannt gegeben. Drei Monate zuvor hatte ein Referendum mit überwältigender Mehrheit einen fortschrittlichen ersten Text abgelehnt, der eine Charta aus der Zeit der Diktatur ersetzen sollte. Die Vereinbarung sieht vor, dass die neue Verfassung im Laufe des nächsten Jahres von einem Gremium aus fünfzih so genannten Verfassungsberatern, die in direkter Abstimmung gewählt werden, auf der Grundlage eines von einer Kommission aus vierundzwanzig Experten erarbeiteten Vorentwurfs ausgearbeitet wird. Der Entwurf soll im November oder Dezember nächsten Jahres zur Volksabstimmung vorgelegt werden, mit obligatorischer öffentlicher Beteiligung. Die Chilenen hatten im September gegen eine neue Verfassung gestimmt, die eine der fortschrittlichsten der Welt gewesen wäre, was Präsident Gabriel Boric dazu veranlasste, sein Kabinett umzubilden.

„Heute hat sich ein neuer Weg hin zu einer aus der Demokratie geborenen Verfassung geöffnet“, erklärte der regierungsfreundliche sozialistische Senatspräsident Alvaro Elizalde, der die Ankündigung am späten Montagabend Ortszeit anführte. Die Vereinbarung muss nun den Kongress passieren, wo nicht alle Gesetzgeber den Plan unterstützen. In den Gesprächen, die auf das Referendum im September folgten, gehörten die Anzahl der Berater und die Frage, ob sie gewählt werden sollten, zu den am heftigsten umstrittenen Fragen. Nach dieser Vereinbarung sollen die Berater im April gewählt werden, wobei die Hälfte der Experten von Parlamentsabgeordneten und die andere Hälfte von Senatoren ernannt werden soll.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!