Venezuela: Zusammenschluss gegen Desinformation

fake-1

Venezuelas Desinformationsexperten weisen auch auf die Beteiligung Russlands hin (Foto: Divulgacao)
Datum: 20. Januar 2023
Uhrzeit: 10:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Unabhängige digitale Medien und zivilgesellschaftliche Organisationen in Venezuela haben ihre Kräfte gebündelt, um mit der kürzlich gegründeten Coalición Informativa C-Informa (Informative Koalition) gegen Desinformation vorzugehen. „Die venezolanischen Bürger werden jeden Tag mehr und mehr Opfer von Desinformation, sei es durch die Zensur des Regimes in den traditionellen und digitalen Medien, durch das erzwungene Verschwinden von Dutzenden von Zeitungen und Radiosendern oder einfach, weil die verschiedenen Machtfaktoren es so wollen“, so C-Informa in einer Erklärung. „Und das ist der Hauptgrund für die Gründung der Informativen Koalition: bekannt zu machen, wie bestimmte Akteure im Lande falsche, böswillige oder verwirrende Nachrichten produzieren, verteilen und verbreiten, um ihre verschiedenen Interessen zu fördern“, fügte C-Informa hinzu. Die venezolanischen Organisationen Medianálisis, Efecto Cocuyo, El Estímulo, Cazadores de Fake News und Probox bilden das Team mit Unterstützung des Konsortiums zur Förderung des unabhängigen Journalismus in der Region und dem Rat der argentinischen Nichtregierungsorganisation (NRO) Chequeado und DataCrítica aus Mexiko.

Desinformation und Selbstzensur

„Venezuela hat ein eingeschränktes Informations-Ökosystem mit geschlossenen Medien und anderen, die im digitalen Bereich blockiert sind“, erklärte León Hernández, Sprecher der venezolanischen NRO Medianálisis. Hernández zufolge nimmt das Regime nicht nur Radio- und Fernsehsendern die Lizenz weg, sondern fördert auch die Selbstzensur durch die Verfolgung und Schikanierung von Journalisten. „Inmitten dieser Dynamik kommen Falschmeldungen und Fake News ins Spiel, die in den Netzwerken kursieren und manchmal in Desinformationslabors erstellt werden“, so Hernández weiter. Aus diesem Grund, so Hernández, durchleben die Venezolaner ein „ziemlich komplexes“ Desinformationsszenario, mit einer „Politik der Informationstransparenz, Unterbrechungen des Internetdienstes in mehreren Regionen und Unsicherheit in Bezug auf mehrere Situationen, darunter COVID-19. Wir könnten sagen, dass Venezuela in einer ‚Fake-Cracy‘ lebt, da es Lügen im öffentlichen Diskurs der Behörden gibt, die zu dem schlechten Zugang zu öffentlichen Informationen in wichtigen Angelegenheiten für die Bürger, wie öffentliche Ausgaben und die epidemiologische Situation, hinzukommen“, so Hernández.

Russlands Beteiligung

Venezuelas Desinformationsexperten weisen auch auf die Beteiligung Russlands hin. In ihrem Bericht Russland und Venezuela, Verbündete der Desinformation, der im Oktober 2022 veröffentlicht wurde, warnt die Nichtregierungsorganisation Transparencia Venezuela, dass der Kommunikationsapparat des venezolanischen Regimes im Dienste der russischen Propaganda steht. „In Venezuela haben die öffentlichen Medien in der Regel Inhalte von russischen Plattformen übernommen“, heißt es in dem Bericht. Laut Transparencia Venezuela werden Nachrichtenbeiträge des russischen Senders RT en Español regelmäßig in lokalen Nachrichtensendungen verwendet, insbesondere in denen des staatlichen Senders Venezolana de Televisión. Auch in den venezolanischen Nachrichtensendungen werden Geschichten und Bilder von RT bevorzugt, um internationale Ereignisse zu vermitteln, heißt es in dem Bericht. Hernández wies auch auf den russischen Einfluss in Venezuela hin. „Die Situation Russlands, das sich ideologisch auf seine Verbündeten ausdehnt und Desinformationen an seine Gegner verbreitet, schließt den lateinamerikanischen Kreis nicht aus“, sagte er. „In den sozialen Netzwerken des Landes gab es Fake News über die Situation des Konflikts zwischen der Ukraine und Russland.“ Außerdem, so Hernández weiter, unterstütze der gesamte Informationsfluss die russische Perspektive, wobei die staatlichen Medien auf die Politik des Regimes ausgerichtet seien.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.