Paraguay: Startup fördert Tokenisierungsprojekt für medizinischen Cannabisanbau

kohle

Ettios.io, ein auf die Blockchain-Technologie spezialisiertes Startup-Unternehmen aus Paraguay, hat ein neues medizinisches Projekt in Angriff genommen (Foto: Ettios)
Datum: 21. Juli 2023
Uhrzeit: 13:58 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ettios.io, ein auf die Blockchain-Technologie spezialisiertes Startup-Unternehmen aus Paraguay, hat ein neues medizinisches Projekt in Angriff genommen. Auf einem 8.000 Quadratmeter großen Grundstück in Paraguay wird derzeit ein innovatives Projekt namens Canablock gebaut. Diese Initiative, die sich auf die Blockchain-Technologie stützt, zielt darauf ab, den Anbau von medizinischem Cannabis zu optimieren und Transparenz, Sicherheit und Effizienz in der gesamten Produktionskette zu gewährleisten. Es ist erwähnenswert, dass im südamerikanischen Binnenstaat der Anbau von Cannabis erlaubt ist, der Konsum für Freizeitzwecke jedoch verboten bleibt. Canablock zielt mit seinem Blockchain-basierten Ansatz darauf ab, die Rückverfolgbarkeit und Legalität des Anbaus von medizinischem Cannabis zu gewährleisten. Adrian Sirio, CEO und Gründer von Ettios.io: „Durch den Einsatz dieser Technologie wird es möglich sein, jede Phase des Prozesses, von der Anpflanzung bis zur Vermarktung, genau zu verfolgen und so die Qualität und Reinheit des Endprodukts sicherzustellen“.

„Das Projekt umfasst den Bau von 16 Blühräumen auf zwei Ebenen, in denen hydroponische Systeme und automatische Bewässerungs-, Beleuchtungs-, Temperatur- und Feuchtigkeitskontrollen zum Einsatz kommen werden. Diese optimalen Bedingungen werden es ermöglichen, innerhalb von 24 Monaten eine geschätzte Produktion von 3,8 Tonnen Cannabis Sativa-Blüten mit speziell für die CBD-Produktion ausgewählter Genetik zu erzielen“, erklärt Sirio. CBD, oder Cannabidiol, ist einer der wichtigsten Bestandteile der Cannabispflanze. CBD bietet nachweislich ein breites Spektrum an therapeutischen Vorteilen, darunter Schmerzlinderung, Verringerung von Angstzuständen und Verbesserung von Schlafstörungen. Seine Verwendung in medizinischen Behandlungen hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen, da es als natürliche und wirksame Alternative zu bestimmten konventionellen Medikamenten gilt.

Das Canablock-Projekt wird in drei klar definierten Phasen entwickelt. Zunächst wird die Inbetriebnahme der Blüheräume erfolgen, um sicherzustellen, dass alle Systeme und Technologien ordnungsgemäß funktionieren. Sobald die Produktion etabliert ist, beginnt die zweite Phase, die darin besteht, das CBD aus der Cannabisblüte zu extrahieren. Hierfür werden spezielle Methoden angewandt, um sicherzustellen, dass ein reines, hochwertiges Produkt gewonnen wird. Die dritte Phase des Projekts besteht schließlich in der Kommerzialisierung von CBD-haltigen Produkten, sowohl national als auch international. „Jeder Token wird für eine Cannabispflanze stehen, aus der CBD für medizinische Zwecke extrahiert wird. Der Erlös aus dieser Pflanze wird der Restgewinn sein, den der Token zum Zeitpunkt seiner Liquidation haben wird“, schließt Adrián Sirio, CEO von Ettios.io.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!