Paraguay wird zum neuen Paradies für Immobilieninvestitionen in Lateinamerika

immo

Paraguay ist es demnach gelungen, Uruguay als Immobilienattraktion zu entthronen, obwohl das kleinste spanischsprachige Land Südamerikas über Stabilität, niedrige Inflation, klare Regeln, Kontinuität und Vorhersehbarkeit bei Investitionen verfügt (Foto: Latinapress)
Datum: 14. September 2023
Uhrzeit: 11:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der südamerikanische Binnenstaat Paraguay ist das neue Paradies für Immobilieninvestitionen in Lateinamerika und hat damit Uruguay entthront. Das Nachbarland von Brasilien, Argentinien und Bolivien hat in den letzten zwei Jahrzehnten an seiner Entwicklung gearbeitet und neue Investitionen angezogen, indem es eine solidere, stabilere und sicherere Wirtschaft durch günstige Handelsmaßnahmen erreicht hat, die die Preise für Exportprodukte in die Höhe trieben. Und das mit Wirtschaftswachstum und einem niedrigen Steuersystem als Köder. Eine der Branchen, die in den letzten drei Jahren am stärksten gewachsen ist, ist der Immobiliensektor, der für den Wohn- und Industriesektor sehr attraktiv ist. Vertreter der paraguayischen Industrie erklärten, dass die Motivation von Unternehmen und Privatpersonen, in den letzten 10 Jahren in das Land zu investieren, in dem durchschnittlichen Wachstum von 4 % des BIP, der nahezu Verdoppelung des Pro-Kopf-Einkommens und dem attraktiven Steueraufkommen von 10 % Mehrwertsteuer und 10 % Einkommen liegt.

Paraguay hat mit mehreren Ländern Abkommen zur Beseitigung der Doppelbesteuerung geschlossen, was die Möglichkeit des Zugangs zu neuen Entwicklungen wirklich attraktiv macht. Außerdem haben sich die bürokratischen Verfahren von 35 Tagen auf maximal sieben Tage verkürzt. Dies hat „eine Art Immobilienexplosion ausgelöst, mit der Schaffung von Luxusvierteln und Vierteln mit hoher Rentabilität, mit vielen Steuervorteilen für die Märkte mit Doppelbesteuerungsabkommen“, so die Analyse von Branchenexperten. Paraguay ist es demnach gelungen, Uruguay als Immobilienattraktion zu entthronen, obwohl das kleinste spanischsprachige Land Südamerikas über Stabilität, niedrige Inflation, klare Regeln, Kontinuität und Vorhersehbarkeit bei Investitionen verfügt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!