Peru verlängert Ausnahmezustand in vier Provinzen

POLICIA

Die peruanische Nationalpolizei sorgt mit Unterstützung der Streitkräfte für die Aufrechterhaltung der inneren Ordnung (Foto: Policía Nacional del Perú)
Datum: 07. Juni 2024
Uhrzeit: 05:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die peruanische Regierung hat am Mittwoch (05.) den Ausnahmezustand in vier Provinzen aufgrund der Zunahme der organisierten Kriminalität und des illegalen Drogenhandels verlängert. Die am stärksten von der Zunahme der Gewalt betroffene Region liegt in der Nähe der Grenzen zu Ecuador, Brasilien und Kolumbien. „Die Entscheidung wurde getroffen, um den Kampf gegen das organisierte Verbrechen und den illegalen Drogenhandel fortzusetzen und zu vertiefen“, so ein Sprecher der Regierung. In diesem Zusammenhang hat der Ministerrat beschlossen, den Ausnahmezustand in den Gebieten Putumayo (Norden) und Mariscal Ramón Castilla im Departement Loreto (Norden) sowie im Departement La Libertad in den Provinzen Pataz (Nordwesten) und Trujillo (Nordwesten) zu verlängern“, erklärte Ministerpräsident Gustavo Adrianzén auf einer Pressekonferenz.

Putumayo und Mariscal Ramón Castilla sind zwei Provinzen im Departement Loreto, das im Amazonasgebiet im Norden des Landes liegt und an Ecuador, Kolumbien und Brasilien grenzt. Trujillo und Pataz sind zwei Provinzen im Departement La Libertad, das an der Nordküste Perus liegt. In Putumayo, Mariscal Ramón Castilla und Pataz zielt die Maßnahme auf die Bekämpfung von Drogenhändlerbanden und anderen Organisationen, die sich dem illegalen Bergbau verschrieben haben. In Trujillo soll die Aufrechterhaltung des Ausnahmezustands dazu beitragen, die organisierte Kriminalität im Zusammenhang mit Straftaten wie Auftragsmord und Erpressung einzudämmen. Der Ministerpräsident wies auch darauf hin, dass die Maßnahme in Putumayo und Mariscal Ramón Castilla ab dem 12. Juni für 60 Tage in Kraft sein wird. In Trujillo und Pataz wird sie ab dem 13. Juni für 30 Tage gelten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2024 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.