Venezuela: Mangelhafte Wartung soll für Brand in Raffinerie verantwortlich sein

raff

Datum: 21. September 2012
Uhrzeit: 10:45 Uhr
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Erneutes Missmanagement der Regierung angeprangert

Mangelhafte Wartung an den Blitzableitern soll für den Brand in der Raffinerie El Palito (REP) in der venezolanischen Stadt Puerto Cabello verantwortlich sein. Dies gab am Donnerstag( 20.) Henrique Salas Feo, Gouverneur des Bundesstaates Carabobo, in einer Pressekonferenz bekannt. Ein Blitz hatte am Mittwoch (19.) einen riesigen Benzintank getroffen und einen Großbrand ausgelöst.

„In El Palito gibt es 68 Tanks, jeder besitzt einen sogenannten Blitzableiter. In den vergangenen 14 Jahren erhielten nur acht dieser Einrichtungen die erforderliche Wartung“, so Salas. Nach seinen Worten sind die Anlagen sehr stark korrodiert (Nordküste von Venezuela) und sollten eigentlich jährlich gewartet werden. „Diese dringend erforderlichen Arbeiten wurden von der für die Wartung zuständigen Regierung kläglich vernachlässigt“, so der Gouverneur.

Salas erinnerte an die Katastrophe in der Raffinerie Amuay, bei der vor knapp einem Monat über 40 Menschen getötet wurden und forderte die nationalen Behörden zu einer präventiven Inspektionen aller Raffinerien in Venezuela auf. „Die Regierung weiß Bescheid, wurde von den Missständen unterrichtet und reagiert einfach zu langsam“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Annaconda

    Die staatliche Erdölgesellschaft finanziert den Bau einer Raffinerie in Nicaragua in Höhe von ………….$ und somit ist doch logisch,dass hier kein Geld für die Instandhaltung der einheimischen Industrie vorhanden ist.Solidarität ist ja gut und schön,aber solang im eignen Land alles zusammenbricht?Chavez scheint sich ja wohl mehr die Sympathien im Ausland kaufen zu wollen(oder ein sicheres Exil?) angesichts seiner schwindenden Fans im eignen Land.Zudem meint er ja die Mission zu haben „die Welt zu retten“,na wenn er das so angeht wie in Venezuela,glaube ich doch noch an den angeblichen Weltuntergang 2012!

  2. 2
    Steffen

    Im November 2008 unterlag der linke Kandidat Mario Silva Garcia dem rechtsgerichteten Henrique Salas Feo, der den blutigen rechten Putsch 2002 gegen Chavez und dem venezolanischen Volk voller inbrunst feierte, im Rennen um den Bundesstaat Carabobo nur knapp um weniger als 3%. Im kommenden November wird Henrique Salas Feo wahrscheinlich arbeitslos sein, dann kann er sich als Blitzableiter melden.

    „Nach seinen Worten sind die Anlagen sehr stark korrodiert…“

    Ich kenne aus beruflichen Gründen solche Arbeiten ganz genau und rieche die fiese und verheuchelte Propaganda dahinter.
    Solche Tanks wirken wie ein Faradayscher Käfig und haben sehr viel Metall, das schon aus konstruktiven Gründen weit in den Boden reicht, so dass sie daher selbst wie ein sehr guter Tiefenerder wirken…

    • 2.1
      Annaconda

      rechts-links-rechts-links-rechts-links…interessiert nicht, die Resultate für die Bevölkerung sind die Parameter…..Die Theorie mit dem Blitzeinschlag war von Energieminister Rafael Ramirez, und Salas Römer hat nur Stellung genommen zu den ersten Kommentaren von Seiten der Regierung.Dann erklär denen mal das mit dem faradayschen Käfig.Und die Berichte über unterlassene Wartung sind von der PDVSA selbst.Lese deren Berichte über“ memoria y cuenta“ von 2011.

    • 2.2
      Pandora

      @Steffen
      Dass ein Blitz der „Bösewicht“ war , kam ja nicht von „rechts“ …sondern von der Regierung ….. also bitteschön ….
      und dass :
      Zitat von ihnen @Steffen :
      „Henrique Salas Feo, der den blutigen rechten Putsch 2002 gegen Chavez und dem venezolanischen Volk voller inbrunst feierte, “
      beweisen sie erst mal !!!
      Sie wissen oder denken zu wissen – vieles ,
      nur nicht die Dinge hier aus VE …. Sie leben DEFINITIV nicht hier , sonst würden Sie nicht so einen Bockmist von sich geben !

    • 2.3
      Harald

      Was soll diese Verlogenheit. Ich war während meiner aktiven Soldatenzeit Kommandeur eines riesigen Tanklagers. Jeder Tank hatte einen Blitzableiter, der monatlich gewartet wurde.

      Geben Sie Ihre verlogenen Erfahrungen in linken und kommunistischen Schmuddelblättern bekannt, diese geistig unterentwickelten Harz4-Empfänger glauben Ihnen vielleicht.

      Ebenfalls sollten sie Ihren Riechkolben untersuchen lassen. Was Sie riechen, ist linker Bockmist.

  3. 3
    Karolina

    Wenn die Tanks als Tiefenerder fungieren,warum hat dann der Blitz eingeschlagen? Und nun zum Xten mal. 2002 war ein Generalstreik von
    Gewerkschaft und Handelskammer,und wurde erst durch das eingreifen der
    Chavezanhänger von den Barrios über die Hügel herab,alle bewaffnet,und
    des Militärs,mit Panzern usw. zum blutigen Fiasko.Ich habe Filme,wo ein Freddy Bernal von einer Parkbank aus, 5 Menschen erschossen hat,
    darunter ein Kind.Er wurde verhaftet,und 5 Monate später war er irgend ein
    Bürgermeister in Caracas.Man sollte die Filme und Fotos doch mal veröffentlichen,damit die Menschen mal sehen,wie die Regierung ihre Landsleute getötet hat,und jeden einzelnen Mörder und Schläger von
    Angesicht sehen.Ich habe noch sehr viel Material von 2002.

  4. 4
    Steffen

    „Ich habe Filme,wo ein Freddy Bernal von einer Parkbank aus, 5 Menschen erschossen hatdarunter ein Kind.Er wurde verhaftet,und 5 Monate später war er irgend ein Bürgermeister in Caracas.“

    Ja Wahnsinn, dann veröffentliche doch dein Videobeiweis, das würde Chavez kurz vor der Wahl das Amt kosten…*rolleyes*

  5. 5
    Karolina

    Für wie dumm halten Sie mich? Mein Leben ist mir mehr wert,als in diesen Land was zu veröffentlichen.Die Zeit wird kommen,das noch zu tun,und zwar international,nach H.C. Dann wird es ihm was anderes als die Präsidentschaft kosten.Um keine bösen Überlegungen aufkommen zu lassen,alles Material ist in Deutschland.

    • 5.1
      Annaconda

      No problem,Steffen y tranquila Karolina.Wer damals anwesend war,hat entweder persönlich das Drama erlebt,der Rest des Landes erinnert sich noch gut an eine Mehrzahl von Videos auf denen deutlich nicht nur Freddy Bernal sondern mehere „Abgeordnete“ damals war,s glaube ich noch die MVR(Regierungspartei) mit Pistolen von einer Brücke herunter auf Zivilisten geschossen haben.Karolina,geh auf den Steffen nicht mehr ein,lohnt sich nicht.Wir können uns alle noch sehr gut an diese Videos erinnern,und Chavez und seine Bande haben hier die Justiz in der Hand,solange wird hier nichts strafrechtlich angegangen.Selbst die notariell beglaubtigten Anschuldigungen,des obersten Exmagistrats dieser Tage ,die direkt an Chavez gerichtet sind und ihn eines offenen Rechtsbruchs beschuldigen,haben sie unter den Tisch gekehrt.Steffen versteht nicht,dass in einer Diktatur keine Gewaltenteilung existiert und die Justiz den Regierungsinteressen unterworfen ist.Bisher ist ja nur die Spitze des Iceberg,s bekannt und dass würde laut venezolanischer Verfassung schon ausreichen,dass diese Bande x-mal zurücktreten müsste und vor Gerichten zur Verantwortung gezogen würde.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!