Costa Rica erklärt Wellness-Tourismus zum öffentlichen Interesse

Datum: 12. November 2012
Uhrzeit: 08:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Top-Destination für medizinischen Tourismus

Das zentralamerikanische Land Costa Rica hat den Wellness-Tourismus zum öffentlichen Interesse erklärt. Präsidentin Laura Chinchilla unterzeichnete am Sonntag (11.) ein offizielles Dekret, welches aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage dieses touristischen Produktes gesundheitsorientierte Angebote wie Wellness, Yoga, Pilates und Entspannung fördern soll.

Obwohl Costa Rica immer noch stark landwirtschaftlich geprägt ist, konnten auch andere Wirtschaftssektoren ausgebaut werden. Wichtigster Devisenbringer des Landes ist inzwischen der Tourismus, der mit über 2 Millionen Besuchern 6,6 % des BIP ausmacht. Zum Schutz des Waldes setzt das Land erfolgreich auf den Ökotourismus, von dem dann Einheimische als auch umweltbewusste Reisende profitieren. So geben rund 1,5 Millionen Touristen jährlich fast 1,5 Milliarden Dollar für einen Besuch der Regenwälder und anderer ökologischer Ziele Costa Ricas aus.

Nun will sich die Präsidialrepublik als eine der Top-Destinationen für medizinischen Tourismus und Pflege der gesundheitlichen Bedürfnisse in Lateinamerika positionieren. Nach Angaben des Verbandes zur Förderung der Internationalen Medizin sollen rund 300 Unternehmen im Zusammenhang mit medizinischen Tourismus ca. 20.000 direkte und indirekte Arbeitsplätze schaffen.

Im Jahr 2010 besuchten rund 36.000 Touristen Costa Rica auf der Suche nach medizinischen Leistungen. Ihre durchschnittlichen Ausgaben übertrafen dabei das der konventionellen Besucher um das Sechsfache und generierten einen Umsatz von 288 Millionen US-Dollar. Das „Instituto Costarricense de Turismo“ projiziert durch den Wellness-Tourismus eine mögliche Umsatzerwartung in Höhe von 800 Millionen Dollar.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!