Lateinamerika: Erste UNESCO-Welterbestätte für Costa Rica

steinkugeln

Diquís-Kugeln überzeugten Komitee mit ihrer weltweiten Einzigartigkeit (Foto: Visit Centroamérica)
Datum: 01. Juli 2014
Uhrzeit: 06:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Insgesamt vier Ausgrabungsstätten im Diquís-Delta im Südosten von Costa Rica wurden am 23. Juni 2014 zum UNESCO Welterbe der Menschheit erklärt: Finca 6, Batambal, El Silencio und Grijalba-2. Hier sind die berühmten Steinkugeln der Diquís-Kultur zu finden, die das Komitee mit ihrer weltweiten Einzigartigkeit überzeugten. Auch die Authentizität und der gut erhaltene Zustand wurden von der Jury positiv bewertet. Die archäologischen Stätten sind ein Spiegelbild der Kultur der Diquís und damit wichtige Zeitzeugen der politischen, sozialen und wirtschaftlichen Strukturen des präkolumbianischen Volkes.

Der Titel ist für Costa Rica ein großes Privileg und stellt das Land gleichzeitig vor die wichtige Aufgabe, das kulturelle und historische Erbe seiner Vorfahren auch künftig zu erhalten. Die Region im Südwesten des Landes, welche die neuen UNESCO-Stätten beherbergt, ist eine der Gegenden Costa Ricas, die wirtschaftliche und soziale Förderung am meisten benötigt. Durch die Auszeichnung ist es möglich, diesem Landesteil verstärkte Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Das Nationalmuseum arbeitet aktuell an einem Plan zum Erhalt und der touristischen Förderung der archäologischen Stätten im Diquís-Delta. Auch ein verstärktes Einbeziehen der lokalen Bevölkerung ist geplant, denn die Welterbestätten gehören allen Bewohnern und ein jeder hat seine Aufgabe, zu deren Erhalt beizutragen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!