Venezuela – Ecuador: Präsidentschaftskandidatin festgenommen und abgeschoben – Update

vinteri

Präsidentschaftskandidatin Cynthia Viteri trifft sich mit Oppositionsführer Capriles (Fotos: Viteri)
Datum: 27. August 2016
Uhrzeit: 12:46 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Auf Einladung des Oppositionsbündnisses „Mesa de la Unidad Democrática“ (Tisch der Demokratischen Einheit) hat die ecuadorianische Präsidentschaftskandidatin Cynthia Viteri Venezuela besucht. Am Donnerstag (25.) war sie am Simon Bolivar Flughafen von Mitzy Capriles de Ledesma, Ehefrau des inhaftierten Bürgermeister von Caracas, Antonio Ledesma, empfangen worden und traf sich im Anschluss im Parlament mit Enrique Marquez, Vizepräsident der Nationalversammlung. Am Abend des Donnerstag stand ein Treffen mit dem Gouverneur von Miranda, Henrique Capriles Radonski, auf der Agenda.

twitter

Als sich Viteri am Freitag zusammen mit anderen Mitgliedern der „Partido Social Cristiano“ (PSC) mit Lilian Tintori, Ehefrau des politischen Gefangenen Leopoldo López, vor dem Militärgefängnis Ramo Verde treffen wollte, wurde sich von Agenten des Geheimdienstes von Venezuela (Sebin) festgenommen. Nachdem die Beamten ihre Pässe sichergestellt hatten, wurde die Delegation zum Flughafen eskortiert, den Migrationsbehörden übergeben und nach Worten von Viteri „abgeschoben“.

puabla

„Das, was wir in Venezuela erlebt haben, war der blanke Terror. Wir sind bereits wieder in Ecuador. Vielen Dank an alle für ihre Solidarität. Mit großem Bedauern habe ich festgestellt, dass die Situation in Venezuela nach dem Scheitern des wirtschaftlichen und institutionellen Modells außer Kontrolle ist. Ich bedanke mich bei den Vertretern der Unidad Venezuela für die Einladung. Sowohl in Ecuador als auch in Venezuela wurden wir Opfer eines böswilligen Modells, dessen Experiment fehlgeschlagen ist. Das einzige Ziel dieser Regime war das ansammeln von Macht – und jede Art von Missbrauch gegen die Bevölkerung. Dies ist der Grund weshalb die politische und wirtschaftliche Situation kollabiert, unser Kampf geht weiter“, so Viteri.

Update

In einer ersten Reaktion hat sich die Regierung von Ecuador besorgt über den „Vorfall“ geäußert und zusätzliche Informationen von der venezolanischen Regierung beantragt. Das Außenministerium in Quito wies darauf hin, dass die Grundrechte der ecuadorianischen Bürger auch im Ausland geachtet werden müssen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    Den sogenannten Botschafter einbestellen!!!!!!!

  2. 2
    hugo

    Wenn ich in die USA oder China oder Deutschalnd oder England oder Australien usw. reise und versuche zusammen mit Regierungsgegnern die Regierung zu stuerzen dann werde ich am gleichen Tag verhaftet und sehr schnell verurteilt und zu langjaehrigen Haftstrafen verurteilt oder Todesstrafe… und erst nach dieser Zeit abgeschoben. Also Venezuela hat sehr human reagiert!

    • 2.1
      Malte

      Darf man in Deutschland am Wochenende in der geschlossenen Klapse sogar an den Computer?

    • 2.2
      Werner

      Junge, Junge. Die Linken haben echt einen an der Waffel. Schnell die Medikamente wechseln Hugo.

    • 2.3
      Soldedad

      „Wenn ich in die USA oder China oder Deutschalnd oder England oder Australien usw. reise und versuche zusammen mit Regierungsgegnern die Regierung zu stuerzen“

      Sie werden nicht verhaftet Hugo, höchstens in eine gummierte Kammer geführt, wo jede linke Dumpfbacke sich austoben kann!

      • 2.3.1
        Gringo

        Bravo !!!!!!!!1

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!