Venezuela: Umstrukturierung der PDVSA angekündigt

petrovietnam

Die Petróleos de Venezuela S. A. ist die größte Erdölgesellschaft Lateinamerikas und Venezuelas größter Exporteur (Foto: Archiv)
Datum: 24. November 2016
Uhrzeit: 13:44 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Beim staatlichen venezolanischen Ölkonzern PDVSA sind laut Ermittlungen der Nationalversammlung elf Milliarden US-Dollar verschwunden. Betroffen sei der Zeitraum von 2004 bis 2014, erklärte Ende Oktober der Präsident des zuständigen Untersuchungsausschusses, Freddy Guevara. Der von den Cavistas gesteuerte Oberste Gerichtshof hatte die Anschuldigungen und weitere Ermittlungen durch das Parlament, unter anderem gegen den ehemaligen Ölminister Rafael Ramírez, für nichtig erklärt. Am Mittwoch (23.) hat Venezuelas Präsident Maduro per Dekret eine „absolute Umstrukturierung“ und „eine Änderung der Ausrichtung“ des Konzerns angekündigt. Nach seinen Worten soll dadurch „die Korruption und Bürokratie überwunden“ werden.

„Bürokratie und Korruption sind vereint und wir müssen diesen Krebs heilen“, so das Staatsoberhaupt in einer im Radio und TV übertragenden Rede aus dem Präsidentenpalast Miraflores. Eulogio Del Pino, Präsident der PDVSA und aktueller Minister für Energie und Erdöl wurde aufgefordert, eine Kommission der „konkreten Transformationspolitik“ zu schaffen und Maduro alle 15 Tage über den „Prozess der Umstrukturierung“ zu informieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    nur bla bla

  2. Bla-bla.Hinter grossen Worten wie Umstrukturierung steckt meist nur Rotationen der Diebe auf andere Posten.Diese grossen Ankündigungen kennen wir zur Genüge.Danach ist in der Regel alles schlimmer.Wenn die nur ein 0,001% an Schamgefühl hätten ,müssten sie alle sofort zurücktreten!

  3. 3
    fideldödeldumm

    Der Vollpfosten versteht doch eh keinen Bericht, und eine Bilanz kann er schon gar nicht lesen, geschweige begreifen.

  4. 4
    Gringo

    Die einzige Umstrukturierung, die hilft, ist
    sämtliche Roten entsorgen, incl. Madburro!!!!!!!

  5. 5
    kefchen

    das land geht mit paucken und trompeten unter, wer soll jemals dieses runtergewirtschafte, korrupte land retten. ueberall schulden nichts funktioniert, aber grosse toene spucken, die inflation um 2000% gestiegen in einem jahr, wird weiter rasant steigen.