Venezuela: Generalstaatsanwältin entlassen – Update

dik

Militär-Diktatur belagert Hauptquartier der Staatsanwaltschaft (Foto: Twitter)
Datum: 05. August 2017
Uhrzeit: 14:33 Uhr
Leserecho: 11 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz berichtet am Samstag (5.), dass Truppen des Militärs das Hauptquartier der Staatsanwaltschaft in Caracas belagert. Despot Nicolás Maduro hatte der Staatsanwaltschaft am Freitag vorgeworfen, am „bewaffneten Aufstand“ mitschuldig zu sein.

Die Oberste Chefanklägerin des südamerikanischen Landes hat diese Drohgebärde und Willkür nach eigenen Worten der nationalen und internationalen Gemeinschaft mitgeteilt. Díaz hatte der Interamerikanischen Menschenrechtskommission (CIDH) bereits am Freitag mitgeteilt, dass sie um ihr Leben fürchtet.

Update

Die verfassunggebende Versammlung hat Luisa Ortega Díaz entlassen. Tarek William Saab, bisheriger Ombudsmann und von Interpol in Mexiko im Jahr 2015 unter dem Vorwurf des Drogenhandels verhaftet, wurde von Diosdado Cabello zum neuen Generalstaatsanwalt der Republik ernannt. Wenige Minuten zuvor hatte der südamerikanische Staatenbund Mercosur Venezuela endgültig ausgeschlossen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    colibri

    Entschuldigung, aber meine Meinung ist, dass nur die super dümmsten Exil-Deutschen heute nicht per Flugzeug Venezuela verlassen haben.

    • 1.1
      Der Sachse

      Hola Colibri, habe ich noch mal Glueck gehabt, das ich kein Exil-Deutscher bin. Oktober bin ich dann auch weg, und Sie? Es hauen ja nicht nur Exil-Deutsche ab, auch Venezulaner und andere Nationalitaeten.

    • 1.2
      Pandora

      Wenn auch noch wir Ausländer , die in VE leben , weg gehen …wer bleibt denn da noch um das Licht auszumachen ? …. nee , mal im ernst , das Weggehen / Zurückgehen ist leichter gesagt als getan , denn fast alle haben Grund und Boden / Immobilien im Land , und die kann und will man nicht einfach verkaufen , schon gar nicht , wenn man schon zig Jahre in VE lebt , Freunde , Familie und nicht zu vergessen – Haustiere – hat .

      • 1.2.1
        Pandora

        Nachtrag : “ Der Begriff Exil (lateinisch Exilium, zu ex(s)ul = in der Fremde weilend, verbannt) bezeichnet die Abwesenheit eines Menschen oder einer Volksgruppe aus der eigenen Heimat, die aufgrund von Ausweisung, Verbannung, Vertreibung, Ausbürgerung, Zwangsumsiedlung, religiöser oder politischer Verfolgung sowie unerträglicher Verhältnisse im Heimatland mit anschließender Auswanderung hervorgerufen wurde“ ( wiki )
        —-
        Ich glaube , keiner von uns Deutschen hier in VE , ist ein „Exil-Deutscher“ …

    • 1.3
      annaconda

      Ich hoffe eher, dass die Fiskal einen guten Fluchtplan hat.Mal sehen was sich die Weicheier von der Oppositionsführung einfallen lassen.Ich denke die haben alle einen Fluchtplan.@ Pandora danke für die Erklärung des Begriffs Exil-Deutscher und der Hintergründe.@Colibri, wenn alle so schlau sind und immer nur Koffer packen sobald es irgendwie schwierig wird, so ist ja klar wie sich auf aller Welt kriminelle Diktaturen installieren können.Und ich hoffe,dass sie dann nicht in irgendeinem Flughafen der Welt , einer diese Konflikte erreicht,

  2. 2
    colibri

    „… denn fast alle haben Grund und Boden / Immobilien im Land , und die kann und will man nicht einfach verkaufen …“ (pandora)
    So etwas hatten die intelligenten Exil-Deutschen auch, die bereits vor 10 – 15 Jahren gegangen sind. Die haben halt vorhergesehen, was auf sie kommt.

    • 2.1
      Cato

      Ein Held!!! Schlappt daher und beleidigt die Leute. Moege der Tag kommen an dem du an deiner Feigheit erstickst.

      Ich kann mir den Mist hier nicht mehr durchlesen.

      • 2.1.1
        colibri

        An den Reaktionen sieht man, dass der Finger in die Wunde gelegt wurde.

      • 2.1.2
        annaconda

        Einer Reaktion geht bekanntlich eine Aktion voran. Und die ihre besteht offensichtlich darin Andere zu beleidigen .

    • 2.2
      annaconda

      Die Kommentare sollten sich ja eigentlich auf den Artikel und die bedauerlichen Ereignisse beziehen.Scheinbar gibt es aber Vögel, welche nur darauf fixiert sind Spekulationen über andere Kommentaristen zu schreiben.
      Ich will keine Schlussfolgerungen daraus ziehen, welche Hintergründe solch ein Verhalten hat .Das wäre ebenfalls Spekulation ! Nur eins, sehr hilfreich sind ihre Kommentare nicht.

  3. 3
    Matthias Gysin

    hmm und was haben die Kommentare für einen Zusammenhang mit dem Artikel ?? Etwa soviel wie heute ist Dienstag und ich gehe arbeiten und leider ist noch nicht Freitag Abend ;).

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!