Mexiko: Zahl der Asylbewerber aus Venezuela vervierfacht

migranten

Venezolaner flüchten vor der Diktatur in ihrem Heimatland (Foto: Archiv)
Datum: 06. August 2017
Uhrzeit: 14:59 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Die mexikanischen Einwanderungsbehörden melden eine starken Anstieg von Venezolanern, die vor der politischen Krise in ihrem Heimatland flüchten und um Asyl bitten. Nach offiziellen Angaben wurden in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres 1.400 Asylanträge von Venezolanern registriert, fast viermal mehr als die 361 Anträge im Gesamtjahr 2016. Im Ranking aller Asylbewerber stieg der Anteil der Venezolaner damit auf 21 Prozent, im Vergleich zu vier Prozent im Gesamtjahr 2016.

In den vergangenen zwei Jahren hatte kein einziger Staatsbürger aus Venezuela um Asyl gebeten. Das mexikanische Außenministerium wies darauf hin, dass die Zahl der Venezolaner, die sich ohne Asyl-Antrag im Land befinden und untergetaucht sind, wesentlich höher sein dürfte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Malachai

    Die Merkelin soll einfach mal 500.000 Venezolanerinnen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren nach Deutschland als Flüchtlinge aufnehmen. Dann gibt es in Deutschland in dieser Altersgruppe keinen Männerüberschuss mehr, die Vergewaltigungen gehen zurück und das europäische Abendland geht auch nicht unter.

    • 1.1
      Karl-Heinz

      Ob bei so einem ernsten Thema und desolaten Situation in Venezuela solch ein „Sarkasmus“ angebracht ist, bezweifele ich stark. Einfach nur geschmacklos solche Kommentare.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!