Tropischer Sturm Gaston: Sturmwarnung für die Karibikinseln

gaston

Datum: 02. September 2010
Uhrzeit: 09:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Neuer Orkan wesentlich gefährlicher als Fiona

Das Hurrikanzentrum in Miami hat für die Karibikinseln St. Martin und St. Barthelemy eine Sturmwarnung ausgegeben. In Antigua, Barbuda, Montserrat, St. Kitts und Nevis, Anguilla, St. Martin, Saba und St. Eustatius sind die Behörden zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen.

Gaston ist nach Ansicht der Experten wesentlich gefährlicher als Tropensturm Fiona, der in den nächsten Stunden an Kraft verlieren und keine weitere Gefahr mehr bilden wird. Orkan Gaston wird nach Meinung der Meteorologen zum Hurrikan werden und könnte auf seiner Zugbahn die Dominikanische Republik, Haiti und Kuba mit voller Wucht treffen.

Hurrikan Earl erreicht inzwischen Windspitzen bis 280 Stundenkilometer und setzt seine Zugbahn auf die Ostküste der USA unbeirrt fort. In den US-Staaten Virginia, North Carolina und Maryland wurde der Notstand ausgerufen, die zum Bundesstaat North Carolina gehörende Insel Ocracoke Island wird evakuiert.

Aktuelle Daten (Donnerstag, 02.09., 11:00 Uhr MESZ):
Kategorie 4
Mittelwind bis etwa 125 Knoten (ca. 230 km/h)
Spitzenböen bis etwa 150 Knoten (ca. 280 km/h)
Kerndruck: ca. 928 Hektopascal
Position: 29.3N 74.7W – ca. 660 km südlich Cape Hatteras, N.C., USA
Zugbahn: 330 Grad (Nordnordwest) mit 16 Knoten (ca. 30 km/h)
(Quelle der Daten: NHC)

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Stormpulse/Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!