Kuba: Nachhaltige Entwicklung der nationalen Reis-Produktion

arroz

Datum: 09. Juni 2011
Uhrzeit: 10:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Steigerung und Erhaltung der genetischen Variabilität

Nach einem Bericht des kubanischen Ministeriums für Landwirtschaft ist die Suche nach neuen Reissorten mit einem hohen Maß von landwirtschaftlicher und industrieller Produktion eine der wichtigsten strategischen Ziele des „Grain Research Institute“ (IIGranos). Durch Steigerung und Erhaltung der genetischen Variabilität, Erstellung, Anpassung und Einführung neuer Technologien, soll die nachhaltige Entwicklung der nationalen Produktion gesteigert werden.

Reis ist ein aus der Reispflanze (Oryza sativa) gewonnenes Lebensmittel. Reis zählt zu den wichtigsten sieben Getreidearten und bildet als Grundnahrungsmittel die Nahrungsgrundlage eines großen Teils der Menschheit. Reis ist ursprünglich keine Wasserpflanze, sondern hat sich seit Jahrtausenden durch Zucht und natürliche Selektion an die Überflutung der Felder angepasst. Viele Unkräuter und bodenlebende Schädlinge werden durch die Flutung am Wachstum gehindert, was der hauptsächliche Grund für den Wassereinsatz beim Reisanbau ist.

Beim Reisanbau werden bis zu 5.000 Liter Wasser für die Gewinnung von einem Kilogramm Reis verbraucht. Durch die Klimaveränderung treten bereits starke Dürreperioden auf Kuba auf, in China sank der Grundwasserspiegel in der Ebene um Peking um bis zu drei Metern. Experten schätzen, dass durch Wasserknappheit in zwanzig Jahren auf rund einem Viertel der weltweiten Anbaufläche Reis nicht mehr wie bisher angebaut werden kann.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubaheadlines

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!