Chile: Starke Explosionen am Vulkan Chillán

erdebene

Nevados de Chillán in Zentral-Chile (Bío Bío Region) ist Teil des südlichen Vulkangebiets der Anden und wird von überlappenden Stratovulkanen gebildet (Fotos: Sernageomin)
Datum: 09. August 2018
Uhrzeit: 11:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Nevados de Chillán Vulkan-Komplex im Süden Chiles könnte innerhalb von „Tagen oder Wochen“ in eine Eruptionsphase eintreten. Dies gaben Wissenschaftler der Regierungsbehörde „Oficina Nacional de Emergencia del Ministerio del Interior (ONEMI) am Montag (2. Juli) bekannt. Am Mittwoch (8.) kam es nun zu mehreren starken Explosionen, eine dichte Aschewolke wurde mehr als 1.500 Meter in die Höhe geschleudert. „Diese Art von Explosionen beinhalten eine hohe Energie und legen in ihrer Entwicklung nahe, dass das vulkanische System sein Aktivitätsniveau erhöhen könnte“, so der Nationale Dienst für Geologie und Bergbau in Chile (Sernageomin).

Nevados de Chillán in Zentral-Chile (Bío Bío Region) ist Teil des südlichen Vulkangebiets der Anden und wird von überlappenden Stratovulkanen gebildet. Inmitten der gewaltigen Anden, 383 Kilometer südlich der chilenischen Hauptstadt Santiago, hat der aus insgesamt 18 Vulkanen bestehende Komplex in den letzten Monaten eine Zunahme der seismischen Aktivitäten gezeigt. Nach mehreren Erdbeben besteht derzeit Alarmstufe „Orange“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!