Unbekannte indigene Gruppe mit einer Drohne gefilmt

haus

Während der Expedition konnte das Team mehrere Behausungen, Plantagen, Werkzeuge und anderen kleinen Konstruktionen wie Kanus filmen (Fotos: FUNAI)
Datum: 22. August 2018
Uhrzeit: 21:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Nach einer beschwerlichen Reise von mehr als 3.00 Kilometern – davon 120 Kilometer zu Fuß durch dichten Regenwald inklusive – hat ein Team der Behörde für die Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen mit Bezug zu indigenen Völkern (Fundação Nacional do Índio/Funai) eine Gruppe von isoliert lebenden Indios im brasilianischen Bundesstaat Amazonas (in der Nähe der Grenze zwischen Brasilien und Peru) entdeckt. Um direkte Kontakte mit diesen Ureinwohnern zu vermeiden, filmten die Forscher die indigenen Aktivitäten mit einer Drohne.

Die Gruppe, deren ethnische Herkunft noch nicht von Funai identifiziert wurde, lebt in der Nähe der Flüsse Jutai und Juruazinho. In diesem Gebiet halten sich mindestens 11 isolierte indigene Völker auf und es wird nun geschätzt, dass die Zahl größer ist und 16 erreicht. Während der Expedition konnte das Team mehrere Behausungen, Plantagen, Werkzeuge und anderen kleinen Konstruktionen wie Kanus filmen. Laut der mit der Bundesregierung verbundenen Bundesbehörde sind mindestens 16 Personen Teil dieser neu entdeckten isoliert lebenden Gruppe.

Obwohl die Region in der Nähe eines von der Regierung geschützten indigenen Territoriums liegt, wurde die Anwesenheit von Jägern an verschiedenen Stellen des Flusses Juruazinho gefunden. Die Militärpolizei von Amazonas, die die Expedition begleitete, konnte einige Straftäter festnehmen und bereits gefangene Tiere wieder in die Freiheit entlassen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!