Lufthansa vertraut dem Wachstum der Luftfahrt in Kolumbien

streik

Das durchschnittliche jährliche Wachstum der Zivilluftfahrt in Kolumbien betrug im letzten Jahrzehnt 10,4 Prozent (Foto: Latinapress)
Datum: 14. September 2018
Uhrzeit: 07:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Seit ihrer Rückkehr nach Kolumbien Ende 2010 feiert die Lufthansa die Ergebnisse ihrer Operation. Das Wachstum der kommerziellen Luftfahrt im südamerikanischen Land und ihre positiven Auswirkungen auf das Geschäft von Europas größter Fluggesellschaft führten zu einer Erhöhung der Betriebskapazität.

Ab dem 27. Oktober wird der tägliche Flug auf der Strecke Bogotá-Frankfurt mit einem Airbus A340-600 durchgeführt, der 37 Prozent mehr Passagiere als der bisherige (Airbus 340-300) erlaubt, da er über eine größere Anzahl von Sitzen verfügt. Diese Änderung wird zu einer 22%igen Erhöhung des Angebots für 2019 gegenüber dem erwarteten Ergebnis Ende dieses Jahres führen.

Die Entscheidung war angesichts der „vielen Wachstumschancen“ in Kolumbien gefallen. Das durchschnittliche jährliche Wachstum der Zivilluftfahrt in Kolumbien betrug im letzten Jahrzehnt 10,4 Prozent. Seit der Abschaffung des Schengen-Visums im Dezember 2015 wurde ein deutlicher Anstieg der Flugaktivitäten verzeichnet, da Kolumbianer ohne große Formalitäten in 26 Länder des Kontinents reisen können.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!