Poker Masters 2018 in vollem Gange

poker-masters

Das Poker Masters ist auch das "Turnier der Legenden" (Foto: Internet)
Datum: 19. September 2018
Uhrzeit: 19:52 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Manche reden vom inoffiziellen Legenden-Turnier, manche vom stärksten Poker Line-Up der Welt, das sich bei diesem 9-tägigen Event in Las Vegas trifft, um wiederum einen der vielen Poker-Könige zu küren. Die Poker Masers 2018 finden dieses Jahr zum zweiten Mal statt und sind mittlerweile bereits zu einem der prestigeträchtigsten Offline-Turniere der Welt geworden.

Wir haben einen Blick auf das Teilnehmerfeld, die bisherigen Events sowie generelle Informationen dieses Turniers geworfen und geben euch weitere Einblicke in das Event, welches im Aria Resort & Casino in Las Vegas veranstaltet wird. Es zeigt seinen Zuschauern, die übrigens auf der kostenpflichtigen Poker Streaming Plattform PokerGo an allen Entscheidungen teilhaben können, sieben High-Roller-Turniere mit den wohl besten Pokerspielern unserer Zeit.

Kann theoretisch jeder bei den Poker Masters 2018 teilnehmen?

Ja, theoretisch ist dies möglich. Allerdings hält sich die Größe des Teilnehmerfelds bei den Poker Masters stets etwas in Grenzen. Grund dafür ist die vergleichsweise hohe Summe an Buy-Ins, die bei allen der sieben Turniere gefordert wird. Diese reichen von 10.000 US-Dollar bis hin zu unglaublichen 100.000 US-Dollar. Aus diesem Grund findet man bei dieser Serie meist nur gestandene Poker-Profis oder reiche Geschäftsmänner, die sich diesen Spaß nicht nehmen lassen.

Warum wird dieses Event auch Legenden-Turnier genannt?

Wie bereits im vorherigen Absatz beschrieben, zeichnen sich die Poker Masters durch extrem hohe Buy-in Gebühren aus. Viele Amateur-Spieler sind entweder nicht bereit, derartige Summen auf sich zu nehmen beziehungsweise fühlen sich nicht in der Lage mit der Qualität des Line-Ups mitzuhalten. Hohe Buy-ins bringen meist nur die besten Spieler der Welt auf den Plan, wodurch vielen Amateuren bereits beim Blick auf die Teilnehmerliste der Wind aus den Segeln genommen wird.

Der Veranstalter will dies übrigens so, da er dadurch den Zuschauern ausschließlich hochwertiges Poker sowie bekannte Gesichter der Pokerwelt präsentieren kann.

Gibt es auch Wildcards, die online zu gewinnen sind?

Das Format der World Series of Poker ist weitaus bekannt, bei dem jedes Jahr viele verschiedene Amateur-Spieler per Wildcard kostenlos zu den Turnieren fahren, um sich mit den besten Spielern der Welt zu messen. Diese Wildcards sind generell im Online Poker zu gewinnen. Prominente Seiten wie 888 Poker ermöglichen dabei Spielern die Teilnahme, den Transport sowie die Unterkunft vor Ort. Spieler wie Chris Moneymaker konnten sich dadurch bereits Weltmeisterschafts-Titel im Poker sichern und erlangten innerhalb kürzester Zeit Ruhm und Reichtum.

Bei den Poker Masters ist dies allerdings bislang nicht möglich. Dies mag unter anderem an den wirklich hohen Gebühren (Buy-Ins) liegen, die für dieses Turnier anfallen.

Hat es je ein Lateinamerikaner in die Geldränge geschafft?

Nein, bislang noch nicht. Darüber hinaus ist erstaunlich, dass sich sowohl im letzten als auch in diesem Jahr lediglich Spieler aus fünf verschiedenen Nationen an den Final Table, und somit in die Geldränge, spielen konnten. Diese Nationen umfassen die Länder USA, Kanada, Deutschland, Spanien und Österreich. Allerdings ist dies derzeit im Grunde genommen wenig überraschend, schließlich gelten insbesondere die ersten drei genannten als die absoluten Pokernationen unserer Zeit.

Poker Masters 2018 – die bisherigen Entscheidungen

Bis zum heutigen Tag wurden im Zuge der Poker Masters 2018 zwei Turniere gespielt, bei denen jeweils ein US-Amerikaner am Ende ganz oben stand. Auch im dritten Turnier liegt ein amerikanischer Spieler vorne.

Brandon Adams, der vor dieser Saison im Poker eine eher untergeordnete Rolle spielte, konnte bei allen drei Turnieren bisher in die Endrunde am Final Table einziehen. Das zweite Event konnte er sogar gewinnen und ein gleichzeitig ein Preisgeld von 400.000 US-Dollar einstreichen. Auch im dritten Event liegt er mit einem Stack von über 2 Millionen Chips vor dem Deutschen Rainer Kempe. Damit hat der US-Amerikaner gute Chancen, sich das sogenannte „Purple Jacket“ zu sichern, eine Auszeichnung für den über das gesamte Turnier dominierenden Spieler.

Poker Masters 2018 – gespielte Varianten

Dieses Jahr werden lediglich die Varianten No Limit Hold’em sowie Pot-Limit Omaha gespielt. Zweitere Variante wird allerdings lediglich einmal angeboten, somit gibt es ein Pot-Limit Omaha Turnier und sechs No Limit Hold’em Turniere. Hier ist eine Übersicht über die jeweiligen Turniere und die Höhe deren Buy-Ins:

– 1. Event: 07. Sep. 2018 – Buy-in 10.000 Euro
– 2. Event: 08. Sep. 2018 – Buy-in 25.000 Euro
– 3. Event: 09. Sep. 2018 – Buy-in 25.000 Euro (Pot Limit Omaha)
– 4. Event: 10. Sep. 2018 – Buy-In 10.000 Euro
– 5. Event: 11. Sep. 2018 – Buy-In 25.000 Euro
– 6. Event: 12. Sep. 2018 – Buy-In 50.000 Euro
– 7. Event: 13. Sep. 2018 – Buy-In 100.000 Euro

Im Vergleich zum letzten Jahr hat man übrigens die Buy-ins bei allen Turnieren der Poker Masters ein wenig angepasst und eine größere Spanne zwischen den einzelnen Events angeboten. Im letzten Jahr gab es lediglich fünf Turniere mit Buy-ins zwischen 50.000 und 100.000 Euro. Damit wollte man der etwas niedrigen Teilnehmerzahl entgegenwirken sowie der Spannung mithilfe von unterschiedlichen Angeboten beikommen. Auch die Anzahl der Einzelevents wurde von fünf auf sieben erhöht. Es sollte abgewartet werden, ob man dieses Format im nächsten Jahr noch einmal verfolgt, ob man auch hier expandieren möchte, um einen Gegenpol zu den inoffiziellen Weltmeisterschaften des Pokers (WSOP) aufzubauen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!