Luis Almagro: 22.000 Kubaner haben Venezuela infiltriert

almagro

Generalsekretär Luis Almagro in einer Video-Botschaft (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 17. Oktober 2018
Uhrzeit: 15:33 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Laut Luis Leonardo Almagro Lemes, Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), führt Kuba „eklatant“ seine operative Repressionsmechanik auf den Kontinent aus. Nach seinen Worten haben mindestens 22.000 Kubaner das venezolanische Regime unterwandert, nehmen insbesondere im bolivarischen Geheimdienst (Sebin) wichtige Positionen ein.

Der uruguayische Politiker betonte, dass die Kubaner „hart arbeiten“, um das Maduro-Regime an der Macht zu halten. Zudem schickt Caracas weiterhin Millionen Barrel vergünstigtes Öl auf die kommunistische Karibikinsel, anstatt Ressourcen in die notleidende Bevölkerung zu investieren. Er wies auch auf die Repression hin, die diejenigen erleiden, die ihre Stimme gegen die Politik des venezolanischen Präsidenten erheben.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Peter Hager

    Gut! Aber das wissen wir ja schon seit über 15 Jahren.

  2. 2
    Mango

    Was für eine Neuigkeit. Wir wissen es schon ca. 20 Jahre und es wurde hier ja oft erwähnt. Z.B. vom Herrn Martin Bauer den ich hier seit langem vermisse. Hoffentlich geht es ihm gut. Diese Kolumbianer hat ja der inzwischen verfaulte H.C. hereingeholt. Bin sicher hier lesen jetzt auch die Kolumbianer mit. Sind ja nur ca. 900 Fidels hier, die speziell das Internet ausspionieren,übersetzen und mitlesen, der Rest ist im Heer um aufzupassen das kein venezolanischer Soldat seine eigene Wege geht. Wobei ich keine Gefahr mehr sehe, sind ja alle mit Drogen und Drohungen vollgepumpt, das sie nicht mal die eigene Meinung sagen oder denken können.

    • 2.1
      hombre_0812

      … auf welcher Droge sind Sie denn ? Lassen sie bei ihrem Dummgeschwätz bitte die Kolumbianer aus dem Spiel !!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!