Korruption: Ex-Kabinettschef belastet Lula da Silva schwer

lula-silva

Für Lula und Dilma ist der Bestechungsskandal noch längst nicht zu Ende (Foto: Archiv)
Datum: 07. Dezember 2018
Uhrzeit: 13:04 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der frühere brasilianische Minister Antonio Palocci hat Ex-Präsident Luiz Inacio Lula da Silva schwer belastet. Als Zeuge in einem der fünf laufenden Prozesse gegen Lula sagte er am Donnerstag (6.) aus, dass das bereits zu zwölf Jahren Haft verurteilte ehemalige Staatsoberhaupt Bestechungsgelder vom Automobilsektor als Gegenleistung für „Gefälligkeiten“ erhalten hat. Antonio Palocci von der linken Arbeiterpartei (PT) war Abgeordneter, Finanzminister und Kabinettchef. Unter Ex-Präsidentin Dilma Rousseff bekleidete er das Amt des Kabinettschefs und trat wegen Vorwürfen der illegalen Bereicherung von diesem Posten am 7. Juni 2011 zurück. Laut den Anschuldigungen soll er sein Vermögen während seiner Abgeordnetenzeit verzwanzigfacht haben.

Nach Aussage von Palocci erhielt der Sohn von Lula, Luis Claudio, einen Teil der Bestechungsgelder. Mit den rund drei Millionen Reais (789.000 US-Dollar), dessen Herkunft seinem Vater bekannt waren, wurde ein Sportprojekt finanziert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    DonMarkus

    Von dem Geld wurde ein Sportprojekt finanziert, was hat das also mit Korruption zu tun wenn es nicht in die eigene Tasche ging???

    • 1.1
      Redaktion

      Es ging mit Wissen von Lula an seinen Sohn.

  2. 2
    Miguel

    Welcher Minister, Abgeordneter etc. in Südamerika hat sein Vermögen nicht verzigfacht.
    Man sollte bei allen das Vermögen prüfen und wer nicht nachweisen kann, woher er es bezogen hat, einfach normales Gehalt annehmen und den Rest Vermögen beschlagnahmen und dem Staat zurückführen.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten