Warum Online-Gaming gerade Lateinamerika erobert

online-gaming

Lateinamerikanische Länder erleben gerade einen Wachstum im Online-Gaming, den man sonst nirgendwo in dieser Art findet (Foto: Pixabay)
Datum: 19. April 2019
Uhrzeit: 16:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Online-Gaming wächst weltweit, und Online-Casinos werden immer populärer. Auch in Lateinamerika zeichnet sich dieser Trend bereits seit einigen Jahren ab. Aber die lateinamerikanischen Länder erleben gerade einen Wachstum im Online-Gaming, den man sonst weltweit nirgendwo in dieser Art findet. Überall auf der Welt wollen Nutzer von Online-Casinos mehr Spaß haben und mehr Geld setzen. Lateinamerika scheint vom Online-Gaming aber geradezu verzaubert zu sein. Wieso das so ist und warum diese Entwicklung nicht überraschend kommt, sehen wir uns etwas genauer an.

Als erstes wollen wir uns ansehen, ob und wo in Lateinamerika Online-Casinos legal sind. Denn die Gesetzeslage spielt eine entscheidende Rolle und ist in vielen lateinamerikanischen Ländern nicht immer ganz klar. Kolumbien ist zum Beispiel das einzige Land Lateinamerikas, welches einen regulierten Online-Gaming-Markt vorweisen kann. Die liberale Haltung Kolumbiens beim Online-Gaming geht sogar soweit, dass die Einwohner ausländische Online-Casinos problemlos nutzen können und jedes Jahr eine Online-Gaming-Expo in Bogota stattfindet.

In Brasilien hingegen findet sich das genaue Gegenteil zur kolumbianischen Haltung im Bereich Online-Gaming. Brasiliens Gesetzgebung ist veraltet, und Casinos sind im Land verboten. In der Gesetzgebung findet man keine Erwähnung von Online-Casinos. Hieran sieht man, wie alt die brasilianischen Gesetze in diesem Bereich sind. Dies führt dazu, dass Online-Casinos in Brasilien illegal sind, aber Online-Casinos aus dem Ausland durchaus genutzt werden können. Und dies tun die Brasilianer auch. Brasilien zählt 100 Millionen aktive Online-Spieler. Vor allem Online-Poker hat in den vergangenen Jahren einen riesigen Boom erlebt, was vor allem daran liegt, dass berühmte Fußballspieler von Poker-Webseiten gesponsert werden.

Alleine an diesen zwei Beispielen erkennt man gut, dass Online-Gaming in Lateinamerika von der Gesetzgebung sehr stark abhängt und davon auch sehr viel profitiert. Denn die meisten Länder Lateinamerikas haben entweder eine liberale oder gar keine Gesetzgebung zum Online-Gaming. Dies ermöglicht den Lateinamerikanern die Nutzung von vielen verschiedenen Webseiten und führt zu jeder Menge Freude bei den Nutzern. Betsson.com ist zum Beispiel eine Webseite, die für Lateinamerikaner eine beliebte Adresse ist. Hier finden die Spieler alles, was das Herz begehrt. Schau dir alle Spiele auf betsson.com an, und du wirst schnell feststellen, warum so viele Spieler vom Online-Gaming begeistert sind.

Mehr Smartphone-Nutzer

Ein weiterer Grund für dasn rasante Wachstum im Online-Gaming in Lateinamerika ist die Tatsache, dass die Anschaffungskosten für Computer in den letzten Jahren extrem gesunken sind. Noch vor ein paar Jahren war der Computer kein regulärer Bestandteil einer Wohnung in Lateinamerika. Denn die Preise für einen PC waren für die meisten Einwohner viel zu hoch. Mittlerweile können sich aber mehr und mehr Menschen einen Computer leisten und nutzen diesen auch für Online-Gaming. Ein noch größerer Markt ist allerdings das Mobile-Gaming in Lateinamerika. Gaming auf dem Smartphone ist der letzte Schrei in vielen lateinamerikanischen Ländern. Ein Smartphone ist schneller gekauft als ein Computer oder Laptop, und die Gaming-Branche in Lateinamerika profitiert von dieser Entwicklung ungemein. Dieser Trend dürfte über die kommenden Jahre auch weiter anhalten, denn mehr Menschen werden in den Genuss kommen, Smartphones zu nutzen. In Mexiko nutzen zum Beispiel 66 % aller Spieler ihr Smartphone, um Gaming-Webseiten zu besuchen.

Eine weitere Entwicklung der letzten Jahre in der lokalen Gesetzgebung zeigt, dass zum Beispiel Kolumbien, Peru, Mexiko, Paraguay und Chile an einer Regulierung des Online- und Offline-Gaming-Markts arbeiten. Dahinter steckt vermutlich auch das Vorhaben, nationale und internationale Anbieter, die bereit sind, in diesen Markt zu investieren, anzuziehen.

Online-Gaming in Lateinamerika dürfte in den kommenden Jahren einen weiteren Aufschwung erhalten, falls sich weitere Firmen auf dem Markt etablieren und die Wünsche der einheimischen Nutzer verstehen und umsetzten. Mexiko ist zum Beispiel ein Land, an dem man sehen kann, dass im Online-Gaming noch viel Luft nach oben ist. Denn die gesetzliche und technologische Situation hält noch immer viele potenzielle Nutzer davon ab, Online-Gaming zu nutzen. Dies dürfte sich in den kommenden Jahren allerdings ändern, sobald die Gesetzeslage klarer wird und die technologische Entwicklung schneller vorangeht. Und davon dürften nicht nur die Online-Casinos und Webseiten profitieren, sondern auch die lokalen Casinos im Land. Argentinien hat mit 80 lokalen Casinos im Land die meisten in Lateinamerika. Den Betreibern und regionalen Politikern dürfte daran gelegen sein, diese profitabel zu halten. Auch andere Länder wie Mexiko und Chile versuchen mit Hilfe von Online-Gaming die einheimischen Casinos interessanter für Besucher zu machen.

Zusammenfassung

Die Gesetzgebung und der Preisverfall bei der Anschaffung von Laptops und vor allem Smartphones haben in den vergangenen Jahren zu einem rasanten Nutzer-Anstieg im Online-Gaming-Bereich von Lateinamerika geführt. Und dieser Trend wird in den kommenden Jahren voraussichtlich nicht abbrechen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!