Junge Kunden: Brasilianische Banken setzen auf Digitalisierung

nubank

Ein weiteres Beispiel für das Wachstum des Bankensektors, das dank der digitalen Revolution erzielt wurde, ist "Nubank", das beliebteste Finanztechnologieunternehmen in Brasilien (Foto: nubank)
Datum: 22. September 2019
Uhrzeit: 14:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im Zeitalter der Technologie und der Smartphones wollen brasilianische Banken diesen Markt erobern und junge Menschen bis zum Alter von 30 Jahren anziehen, die heute noch einen kleinen Teil ihrer Kunden darstellen. Laut Statistiken der Regierung macht diese Bevölkerungsgruppe allerdings 42,8 Prozent der Bevölkerung des größten Landes in Südamerika aus. Anzeigen und Werbekampagnen mit Jugendlichen und Smartphones haben in den letzten Monaten in den Medien des Landes zugenommen, um junge Menschen anzuziehen, viele von ihnen noch ohne Bankkonto und am Anfang des Arbeitsmarktes.

„Junge Menschen machen nur wenige Finanztransaktionen, sie sind nicht an den Zinsen interessiert und sind weit davon entfernt, Investitionen tätigen zu können. Diese Klientel ist allerdings bedeutsam für langfristig denkende Banken. Im Laufe der Jahre werden ihre Renditen steigen und es wird dies Bank sein, in der dieser junge Mann/Frau von heute das Konto eröffnet“, so der Ökonom Otávio Moura von der Beratungsfirma „EY“.

Die Entstehung digitaler Plattformen hat den Markt und den Bankensektor revolutioniert. Eine Studie des Beratungsunternehmens „Cantarino Brasilero“ ergab, dass 48 Prozent der Kunden von Digital-Banking-Plattformen junge Menschen im Alter von bis zu 29 Jahren sind. Im Alter zwischen 39 und 45 Jahren liegt die Zahl bei 45 Prozent und diejenigen über 50 Jahre machen nur sieben Prozent ihrer Kunden aus. Die staatliche „Banco do Brasil“, das von der Volumenmenge größte Finanzunternehmen in Lateinamerika, gab bekannt, dass 84 Prozent ​​der 2,95 Millionen Kunden, die über ihr Mobiltelefon ein neues Konto eröffnet haben, bis zu 40 Jahre alt sind. Eine der Strategien um Kunden anzulocken bestand darin, Abonnements für Plattformen zu vergeben, auf denen beispielsweise Musik online angehört werden kann.

Einige Privatbanken wie Santander und Bradesco haben ihr Denken in Bezug auf digitale Dienste für die junge Bevölkerung verstärkt, die sie mit verschiedenen Diensten und Ermäßigungen auf Kinokarten anziehen. Die wichtigsten brasilianischen Finanzunternehmen haben ausschließlich Digitalbanking-Agenturen, in denen es kein physisches Büro gibt und die Beziehung zwischen den Kunden und dem Unternehmen über das Internet hergestellt wird. „Heutzutage ist es für die Bank billiger, eine digitale Agentur zu eröffnen, als das physische Büro zu unterhalten. Dies ist ein Prozess, den wir in den kommenden Jahren in der Welt sehen werden und dies ist mehr und mehr der Fall, wenn Geld und Banknoten verschwinden und immer mehr Zahlungen über das Telefon oder irgendwelche elektronischen Geräte geleistet werden“, bekräftigt Moura. Für ihn „stellt diese schnelle Digitalisierung der Banken eine Herausforderung dar: Die Notwendigkeit, ihr Territorium zu verteidigen und eine Alternative für neue Kunden zu sein. Es ist notwendig, den Kunden zu suchen – wenn nicht wird die Zukunft der Bank gefährdet.“

Ein weiteres Beispiel für das Wachstum des Bankensektors, das dank der digitalen Revolution erzielt wurde, ist „Nubank“, das beliebteste Finanztechnologieunternehmen in Brasilien. Das Institut konnte in seinen etwas mehr als vier Jahren Tätigkeit Kunden in allen Bundesstaaten des Landes gewinnen. Dafür haben die großen Banken Jahrzehnte benötigt, da sie auf physische Agenturen angewiesen waren. „Wir haben ein technologisches Verhalten entwickelt. Dieser Kunde toleriert keinen bürokratischen Prozess, der Papier oder Wartezeiten erfordert“, analysiert Vitor Olivier von „NUConta“, dem Nubank-Dienstkonto, dessen Kunden zu siebzig Prozent bis zu 35 Jahre alt sind.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!