Nubank führt Sparkonten für Kunden in Mexiko ein

nubank

Die Nubank wurde 2013 gegründet, um Verbrauchern eine gebührenfreie Kreditkarte anzubieten und wurde kurzzeitig zur wertvollsten börsennotierten Bank Lateinamerikas (Foto: Nubank)
Datum: 24. November 2022
Uhrzeit: 09:15 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

„Nubank“, der Star unter den lateinamerikanischen Fintechs, hat am Mittwoch (23.) mit der Einführung von Girokonten in Mexiko begonnen, um seinen Marktanteil in einem Land zu erhöhen, in dem mehr als die Hälfte der Einwohner dieses Bankprodukt nicht nutzen. Die mexikanische Tochtergesellschaft der Digitalbank, „Nu Mexico“, eröffnete eine Warteliste für Sparkonten, die schrittweise eingeführt werden, wobei der erste Zugang auf Girokontokunden und Mitglieder der digitalen Community des Unternehmens, „Nu“, ausgerichtet ist. Die Bank wird in Mexiko auch Debitkarten anbieten, mit denen die Kunden Abhebungen an Geldautomaten vornehmen können.

Die Bank, die von Investoren wie Warren Buffetts Berkshire Hathaway unterstützt wird, kam 2013 in Brasilien als provisionsfreies Kreditkartenangebot auf den Markt. „Nu Mexico“ nahm seine Tätigkeit vor drei Jahren auf und hat 3 Millionen Kunden in dem Land. Die Verantwortlichen des Unternehmens gaben nicht an, wann Konten in Mexiko in größerem Umfang angeboten werden sollen, sagten aber, dass frühe Anwender eingeladen würden, Kommentare zu schreiben, um die Strategie zu verfeinern. Die Sparkonten, für die kein Mindestguthaben erforderlich ist, werden vollständig digital sein, eine Funktion, von der sich die Verantwortlichen erhoffen, dass sie Mexikaner anspricht, die keine Sparkonten haben, insbesondere Menschen in ländlichen Gebieten, die weit von den Filialen traditioneller Banken entfernt sind.

„Für Menschen, die noch nie ein Sparprodukt hatten, wird diese Art von digitaler Lösung mit dem großartigen Kundenservice von Nu auch ein überzeugendes Wertangebot sein“, sagte Ivan Canales, Geschäftsführer von „Nu Mexiko“, in einem Interview mit „Reuters“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.