Rassismus: Indigene verklagen Präsident Bolsonaro

terras-indigenas

Nach einem Bericht der Tageszeitung "O Globo" würde ein von der Regierung ausgearbeitetes Gesetz die Reservate nicht nur für den Bergbau öffnen, sondern auch für die Exploration von Öl und Gas, den Bau neuer Wasserkraftwerke und kommerzielle Farmen mit gentechnisch veränderten Pflanzen, die derzeit auf indigenen Territorien gesetzlich verboten sind (Foto: FUNAI)
Datum: 24. Januar 2020
Uhrzeit: 14:15 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die indigene Führerin Sônia Guajajara hat am Donnerstag (23.) angekündigt, eine Klage gegen Präsident Jair Messias Bolsonaro wegen Verbrechen des Rassismus einzureichen. Während eines Video-Statements teilte Bolsonaro mit: „Der Indigene hat sich sicherlich verändert, er entwickelt sich weiter. Der Indio ist immer mehr ein Mensch wie wir“. Die Äußerung sorgte für Empörung beim Verband der indigenen Völker Brasiliens (APIB).

In dem von Bolsonaro veröffentlichten Video wurde angekündigt, dass Vizepräsident General Hamilton Mourão den Amazonas-Rat kommandieren wird, ein Organ, das für die Koordinierung der Aktivitäten zum Schutz des Waldes und auch für die Verteidigung der Schutzgebiete der Ureinwohner zuständig sein wird. Während der Sendung verteidigte der Präsident die Integration der indigenen Gemeinschaften mit dem Rest der Gesellschaft.

„Wir, die indigenen Völker dieses Landes, fordern Respekt. Präsident Bolsonaro zerreißt erneut die Verfassung, indem er unsere Existenz als Menschen leugnet“, so Guajajara und fügte hinzu, dass „es notwendig ist, dieser Perversion ein Ende zu setzen“. Sônia war eine der indigenen Führerinnen, die sich letzte Woche zu einem fünftägigen Treffen versammelt hatten, an dem 600 Ureinwohner aus 45 ethnischen Gruppen in Mato Grosso teilnahmen. Sie verurteilten die Politik der Bolsonaro-Regierung für die Ureinwohner und lehnten den Gesetzesentwurf ab, der Bergbau auf Schutzgebieten erlaubt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!