Covid-19 in Paraguay: Höchststand bei Neuinfektionen – Update

cov

Ángeles Arriola, Direktorin für Migration, erklärte am Dienstag (18.) erneut, dass die Vorlage des Covid-19-Impfausweises als Gesundheitsvoraussetzung an allen Einreisestellen beibehalten wird (Foto: Breno Esaki-Agência Saúde DF)
Datum: 19. Januar 2022
Uhrzeit: 13:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Binnenstaat Paraguay breitet sich das Coronavirus explosionsartig aus. Das Gesundheitsministerium meldete, dass 12.068 Proben verarbeitet wurden, von denen 5.415 positiv auf Covid-19 getestet wurden. Die Gesamtzahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in Paraguay stieg damit auf 509.795. Darüber hinaus wurden zweiundzwanzig Todesfälle registriert, davon zehn Frauen und zwölf Männer; einer im Alter von 20 bis 39 Jahren (ungeimpft); vier im Alter von 40 bis 59 Jahren (zwei ungeimpft, eine unvollständige Dosis und eine mit vollständiger Dosis); 17 im Alter von 60 Jahren und darüber (acht ungeimpft, sieben mit vollständiger Dosis und Grunderkrankungen und zwei mit unvollständigem Impfplan).

Außerdem sind 469 Patienten mit dem Coronavirus ins Krankenhaus eingeliefert worden, 97 von ihnen auf der Intensivstation (ICU). Dem offiziellen Bericht zufolge sind 47 nicht geimpft, 15 haben eine Dosis und 35 eine volle Dosis erhalten. Ángeles Arriola, Direktorin für Migration, erklärte am Dienstag (18.) erneut, dass die Vorlage des Covid-19-Impfausweises als Gesundheitsvoraussetzung an allen Einreisestellen beibehalten wird. „Solange es diese Variante (Omicron) gibt, wird der Impfausweis verlangt“, bekräftigte Arriola.

Update, 20. Januar

Paraguay registrierte am Mittwoch 6.760 neue Fälle von Covid-19 an einem Tag, an dem 21 Menschen starben. Von den 21 Verstorbenen hatten sieben den kompletten Impfplan gegen Covid-19, während fünf nur eine Dosis hatten und die restlichen neun nicht geimpft waren. Paraguay steht vor seiner „dritten Welle“ von Covid-19, nachdem die Fälle in mehreren Abteilungen (Provinzen) in den letzten Wochen kontinuierlich gestiegen und die Krankenhäuser bereits am Limit sind. Am Dienstag wurde der Präsident von Paraguay, Mario Abdo Benítez, positiv auf Covid-19 getestet, nachdem sich seine Frau Silvina López Moreira vor Tagen ebenfalls infiziert hat. Beide sind bei guter Gesundheit, obwohl der Präsident laut Angaben „leichte Symptome“ hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!