Nicaragua verlässt die Organisation Amerikanischer Staaten

ortega

Wiederwahl des sandinistischen Diktators Daniel Ortega war eine "Wahlfarce" (Foto: Ortega)
Datum: 25. April 2022
Uhrzeit: 15:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nicaragua hat am Sonntag (24.) seinen sofortigen Austritt aus der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), den Entzug der Beglaubigungsschreiben seiner Vertreter bei der Organisation und die Schließung des Büros der „OAS“ in dem zentralamerikanischen Land angekündigt. Außenminister Denis Moncada bestätigte die Entscheidung Nicaraguas, aus der OAS auszutreten, die im November letzten Jahres bekannt gegeben wurde, nachdem das hemisphärische Gremium die Wahlen, die Präsident Daniel Ortega seine vierte Amtszeit in Folge bescherten, abgelehnt und stark in Frage gestellt hatte.

„Indem wir unsere unwiderrufliche Kündigung und unseren Rücktritt vor dieser verhängnisvollen, grausamen und verlogenen Abhängigkeit des Außenministeriums vom Yankee-Imperialismus bekräftigen, teilen wir auch mit, dass wir ab diesem Datum nicht mehr an allen betrügerischen Mechanismen dieser Ungeheuerlichkeit teilnehmen“, sagte Moncada. „Nicaragua ist niemandes Kolonie und gehört daher nicht zu einem Ministerium für Kolonien“, fügte er in einer Botschaft im offiziellen Fernsehsender hinzu und erklärte gleichzeitig, dass das OAS-Büro in Managua geschlossen worden sei.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!