Uruguay verzeichnet den kältesten und trockensten Juni seit Jahrzehnten

winter

"Inumet" meldete auch ungewöhnliche Fröste im Juni 2022 mit überdurchschnittlichen Werten (Foto: ElzaFiuza/Agência Brasil) Geral)
Datum: 13. Juli 2022
Uhrzeit: 09:40 Uhr
Ressorts: Panorama, Uruguay
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der diesjährige Juni in Uruguay war der kälteste Juni der letzten 41 Jahre, mit einer landesweiten Anomalie von -2,3°C. Dies gab das uruguayische Institut für Meteorologie (Inumet) am Montag (11.) bekannt. „Im Durchschnitt und landesweit war der Juni 2022 der kälteste des Zeitraums 1981-2022“, so die Behörde. „Im gesamten Gebiet lagen die Temperaturen deutlich unter der Norm, wobei die Anomalien im Nordwesten des Landes am stärksten waren. Die Bandbreite der Anomalien lag zwischen -3,2°C in Salto und -1,4°C in Rocha“, so „Inumet“. Die Durchschnittstemperatur im Juni liegt zwischen 8,1°C und 11,1°C. Die niedrigsten Werte wurden in der südlichen Mitte und im Westen des Landes gemessen, die höchsten im Nordosten und Südosten.

Inumet wies auch darauf hin, dass es der vierttrockenste Juni in den letzten 42 Jahren war, mit nur 22,4 mm landesweit, während jedes Jahr durchschnittlich 92 mm registriert werden. „Im Juni war der Niederschlag im ganzen Land unzureichend, in einigen Regionen hat es praktisch den ganzen Monat nicht geregnet“, betonte „Inumet“ und meldete auch ungewöhnliche Fröste im Juni 2022 mit überdurchschnittlichen Werten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!