Paraguay: Erweitertes Spielautomatengesetz gescheitert

spielautomat

Ein Versuch, den legalen Glücksspielmarkt Paraguays auf ein neues Niveau zu bringen, ist gescheitert (Foto: Pixabay)
Datum: 26. Juli 2022
Uhrzeit: 09:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Versuch, den legalen Glücksspielmarkt Paraguays auf ein neues Niveau zu bringen, ist gescheitert. Die Gesetzgeber hatten die Möglichkeit, einen Gesetzentwurf zur Regulierung von Spielautomaten zu verabschieden, ließen die Frist jedoch ohne Entscheidung verstreichen. Die Frist für die Regulierung des Glücksspielgesetzes lief am 17. Juli ab. Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung dieses Gesetzes wurde im Kongress eingebracht, um den Plan der Exekutive zu stoppen, den Einsatz von Spielautomaten in weiteren Bereichen, darunter auch an vielen öffentlichen Orten, zu genehmigen. Artikel 10 des Gesetzes sah vor, dass die Frist für die Genehmigung der Verordnung neunzig Tage betrug. Die Nationale Glücksspielkommission (Conajzar) und ihre Interimspräsidentin, María Galván del Puerto, leiteten die Bemühungen.

Das Gesetz entstand in Paraguay, um den Plan der „Conajzar“ zu stoppen, die Aufstellung und Nutzung von Spielautomaten in frei zugänglichen Räumlichkeiten zu „legalisieren“. Die Gegner des Plans argumentierten jedoch, dass dieser gegen die Bestimmungen zweier Gesetze verstoße. Außerdem verstoße er gegen die Beschlüsse von „Conajzar“ zum Schutz der gefährdeten Bevölkerung, insbesondere von Kindern und Jugendlichen, vor der Entwicklung einer Spielsucht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!