Paraguay stellt heiß diskutiertes „Krypto-Gesetz“ zurück

bit-1

Seit dem 18. Juli ist in Paraguays Hauptstadt Asuncion ein Bitcoin-Geldautomat des Unternehmens "BitBase" in Betrieb (Foto: BitBase)
Datum: 07. Dezember 2022
Uhrzeit: 12:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Paraguays Pläne zur Regulierung der Krypto-Mining-Industrie sind zum Stillstand gekommen, nachdem der Gesetzgeber am Montag (5.) das „Krypto-Gesetz“ des Landes verworfen hat. Der Gesetzentwurf, der einen steuerlichen und regulatorischen Rahmen für das Krypto-Mining im südamerikanischen Binnenstaat schaffen sollte, wurde von den Politikern nach monatelangem Hin und Her auf Eis gelegt. Es war bereits im August durch ein Veto des Präsidenten Mario Abdo Benitez gestoppt worden, der behauptete, das Mining von Bitcoin verbrauche zu viel Energie und bringe dem Land nur geringe Vorteile für die Beschäftigung.

Die Gesetzgeber lehnten dann das Veto des Präsidenten ab, was den Anschein erweckte, dass die Senatoren auf dem Weg waren, die Branche zu regulieren, die in dem lateinamerikanischen Land in einer rechtlichen Grauzone operiert. Nun stimmte die paraguayische Abgeordnetenkammer (Unterhaus) jedoch gegen die Verabschiedung des Gesetzes. Der Gesetzesentwurf, der im vergangenen Jahr von den Abgeordneten Carlos Rejala und Fernando Silva Facetti ausgearbeitet wurde, sah vor, die Strompreise für Mining-Betriebe zu begrenzen und die Branche zu besteuern.

Paraguay ist für Bitcoin-Miner wegen seines billigen Stroms attraktiv, der im Überfluss benötigt wird, um das Netzwerk am Laufen zu halten. Doch obwohl der Gesetzentwurf auf Eis gelegt wurde, waren einige im Blockchain-Bereich des Landes mit dem Ergebnis zufrieden. „Von der Blockchain Association of Paraguay waren wir angenehm überrascht von der Annahme des Vetos“, sagte Luis Benitez, Sekretär der Organisation und fügte hinzu, dass „endlich die Vernunft gesiegt hat“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!