Indigene in Ecuador fordern die Durchsetzung von Urteilen gegen die Bergbauindustrie

indi

Im Jahr 2018 entschied ein Richter zugunsten der A'i Cofan-Gemeinschaft und ordnete die Rücknahme von rund zwanzig Bergbaukonzessionen an, die an private Unternehmen entlang des Aguarico-Flusses vergeben worden waren, sowie die Archivierung von zweiunddreißig Verfahren, die noch nicht vergeben worden waren (Foto: Funai)
Datum: 07. September 2022
Uhrzeit: 07:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zwei indigene Gemeinschaften aus dem ecuadorianischen Amazonasgebiet haben am Dienstag (6.) vom Verfassungsgericht die Durchsetzung von Urteilen aus den Jahren 2018 und 2019 gefordert, um Tausende Hektar tropischen Dschungels vor Öl- und Bergbauprojekten zu schützen. Lokale Gerichte in Ecuador entschieden separat zugunsten der A’i Cofan-Gemeinschaft von Sinangoe in der Provinz Sucumbios sowie sechzehn Waorani-Gemeinschaften in der Provinz Pastaza. Sie argumentierten, dass sie nicht im Voraus zu den für ihre Gebiete geplanten Bergbauprojekten konsultiert worden waren und ordneten sogar Wiederherstellungsarbeiten in den betroffenen Gebieten an. Delegationen beider Gemeinden haben nun beim ecuadorianischen Verfassungsgericht eine Klage eingereicht, um das Energie- und Bergbauministerium sowie das Umweltministerium zu zwingen, die Urteile zu befolgen. „Es sind schon mehrere Jahre vergangen, aber das Urteil wurde überhaupt nicht vollstreckt“, klagte Wider Guaramag, Präsident der A’i Cofán-Gemeinschaft von Sinangoe, gegenüber Journalisten. „Die Verletzung unserer Rechte geht weiter.“

Im Jahr 2018 entschied ein Richter zugunsten der A’i Cofan-Gemeinschaft und ordnete die Rücknahme von rund zwanzig Bergbaukonzessionen an, die an private Unternehmen entlang des Aguarico-Flusses vergeben worden waren, sowie die Archivierung von zweiunddreißig Verfahren, die noch nicht vergeben worden waren. Die Gemeinde argumentiert jedoch, dass die Behörden die Bergbaukonzessionen nur ausgesetzt haben, ohne sie rückgängig zu machen oder zu archivieren, während die Umweltsanierung nicht durchgeführt wurde.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!