Traurige Gewissheit in Peru: Sterbliche Überreste von Touristin aus Belgien entdeckt

tot-1

Natacha de Crombrugghe (28), die seit dem 24. Januar vermisst wurde, hatte zuvor das Manu-Reservat und Machu Picchu besucht und wollte das Colca-Tal in der Provinz Caylloma, Arequipa, bereisen (Foto: Twitter)
Datum: 07. Oktober 2022
Uhrzeit: 08:50 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Suche nach Natacha de Crombrugghe ist beendet. Am Donnerstagnachmittag (6.) Ortszeit bestätigte die Staatsanwaltschaft, dass die vor einigen Tagen im Colca-Fluss im Bezirk Huambo in der Provinz Caylloma gefundenen skelettierten Überreste zu der belgischen Staatsbürgerin gehören, die während ihres Aufenthalts im Januar 2022 verschwunden ist. Der Richter José Manuel Lazo Paz von der Provinzstaatsanwaltschaft für Wirtschaftskriminalität in El Pedregal war für die Bekanntgabe dieser Informationen verantwortlich. Die junge Touristin wurde von ihren Eltern, Eric de Crombugghe und Sabine Verhelt, die in Peru ankamen, intensiv gesucht. In diesem Fall erwies sich der DNA-Test als entscheidend. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden die von Natachas Eltern entnommenen Proben im Institut für Rechtsmedizin und forensische Wissenschaften in Ayacucho analysiert und mit dem gefundenen Oberschenkelknochen abgeglichen, wodurch „die biologische Verwandtschaft und die Identität der belgischen Staatsbürgerin“ eindeutig festgestellt werden konnte.

Am 19. September entdeckte eine Gruppe von Fischern, die im Colca-Fluss arbeiteten, skelettierte Überreste in der Mitte von zwei riesigen Felsen und meldete den Vorfall den Behörden. Kurz darauf trafen die Polizei und der Staatsanwalt Jesús Gallegos Basurco in dem Gebiet ein, um mit der Beseitigung der Leichenteile zu beginnen. Anschließend wurden biologische, anthropologische, zahnärztliche und DNA-Tests zur Bestimmung des genetischen Profils durchgeführt, um die nun bestätigte Identität zu ermitteln. Als die sterblichen Überreste gefunden wurden, zeigten sich die Eltern der jungen Touristin zunächst zurückhaltend angesichts des Fundes und der Möglichkeit, dass es sich um die Überreste ihrer Tochter handelt; über den Vertreter der Familie versicherten sie jedoch, dass sie die Vorgänge im Auge behalten und so weit wie möglich kooperieren würden.

Natacha de Crombrugghe verschwand am 24. Januar 2022, als sie sich zum Trekking im Colca-Tal aufhielt. Danach haben alle, die sie lebend gesehen haben, ihre Aussagen bei der Polizei und den Strafverfolgungsbehörden gemacht, ohne dass es zu einem positiven Ergebnis kam. Die Todesursache von Natacha de Crombrugghe ist unbekannt. Laut Oberstaatsanwältin María del Rosario Lozada Sotomayor werden die Ermittlungen in diesem Fall fortgesetzt, da die Umstände, unter denen die junge Touristin ums Leben kam, noch nicht geklärt sind.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!