Ecuadors Präsident lässt WM-Auftakt gegen Katar aus

ecuador

Katar und Ecuador, beide Außenseiter beim Mega-Spektakel im arabischen Land, spielen am 20. November nach der Eröffnungszeremonie im 60.000 Zuschauer fassenden Al-Bayt-Stadion in der Gruppe A gegeneinander (Foto: fefecuador)
Datum: 10. November 2022
Uhrzeit: 09:27 Uhr
Ressorts: Ecuador, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ecuadors Präsident Guillermo Lasso wird dem Spitzenspiel seines Landes gegen Katar zum Auftakt der Fußballweltmeisterschaft nicht beiwohnen und begründet dies mit Unruhen im eigenen Land. Katar und Ecuador, beide Außenseiter beim Mega-Spektakel im arabischen Land, spielen am 20. November nach der Eröffnungszeremonie im 60.000 Zuschauer fassenden Al-Bayt-Stadion in der Gruppe A gegeneinander. „Ich habe dem Emir von Katar für die Einladung gedankt, dem Eröffnungsspiel zwischen unseren Mannschaften beizuwohnen. Allerdings habe ich beschlossen, nicht zu gehen. Die Sorge um die nationale Sicherheit hat für mich Priorität“, twitterte das Staatsoberhaupt des südamerikanischen Landes. Lassos Präsidentschaft wird durch ein hohes Maß an Gewalt, die er auf seine Kampagne gegen Drogenhändler zurückführt und tödliche Gefängnisunruhen getrübt. Anstelle von Lasso wird sein Vizepräsident Alfredo Borrero an dem Spiel in Katar teilnehmen, um Ecuador zu vertreten, heißt es in einer Erklärung der Präsidentschaft.

Ecuador hat erst Anfang der Woche die Genehmigung erhalten, in Katar spielen, nachdem das Schiedsgericht für Sport (CAS) entschieden hatte, dass ein Spieler, der nach chilenischer Auffassung nicht für die Qualifikationsspiele spielberechtigt war, als ecuadorianischer Staatsbürger gilt. Ecuador erhielt jedoch einen Abzug von drei Punkten für die WM-Qualifikationsspiele 2026 und eine Geldstrafe von 100.000 Schweizer Franken (101.600 US-Dollar) für die Verwendung eines Dokuments mit falschen Angaben.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!