Ecuador und Senegal kämpfen um den Einzug ins Achtelfinale

katar-1

Für "La Tri" ist es die vierte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft (Foto: Federación Ecuatoriana de Fútbol)
Datum: 29. November 2022
Uhrzeit: 09:59 Uhr
Ressorts: Ecuador, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ecuador und Senegal kämpfen am Dienstag (29.) um 12:00 Uhr (Ortszeit Brasilia) in der dritten und letzten Runde der Gruppe A um den Einzug in die nächste Runde der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Das Spiel um die Qualifikation wird im Khalifa International Stadium in Doha, Katar, ausgetragen. Ein Unentschieden qualifiziert Ecuador für die nächste Runde. Um die Gruppe als Erster abzuschließen, ist die südamerikanische Mannschaft auf das Ergebnis der Niederlande gegen Katar angewiesen, das zur gleichen Zeit ausgetragen wird. Im Falle einer Niederlage müssen die Ecuadorianer darauf hoffen, dass die Katarer mit einer ausreichenden Tordifferenz gewinnen, um die Niederländer in der Tabelle zu überholen. Senegal zieht mit einem Sieg ins Achtelfinale ein, ohne von einem anderen Ergebnis abhängig zu sein. Im Falle eines Unentschiedens ist die afrikanische Mannschaft nur dann weiter, wenn Katar die Niederlande mit drei oder mehr Toren schlägt.

Wahrscheinliche Aufstellungen

Ecuador – Trainer: Gustavo Alfaro

Der argentinische Trainer von Ecuador wird wahrscheinlich die taktische Formation wiederholen, die er in der zweiten Runde gegen die Niederlande verwendet hat, nämlich mit drei Verteidigern. Die einzige Änderung ergibt sich aus der Suspendierung von Méndez. Cifuentes ist derjenige, der die Chance bekommen sollte.

Wahrscheinliche Startaufstellung: Hernán Galíndez; Piero Hincapié, Félix Torres und Jackson Porozo; Ángelo Preciado, José Cifuentes, Moisés Caicedo, Pervis Estupiñán und Gonzalo Plata; Michael Estrada und Enner Valencia

Senegal – Trainer: Aliou Cisse

Dem senegalesischen Trainer steht fast der gesamte Kader für das Spiel am Dienstag zur Verfügung. Nur Mittelfeldspieler Cheikhou Kouyaté fällt mit einer Verletzung am rechten Oberschenkel aus. Aliou Cisse wird wahrscheinlich wieder mit der Mannschaft antreten, die Katar im letzten Spiel geschlagen hat.

Wahrscheinliche Aufstellung: Edouard Mendy; Sabaly, Koubaly, Diallo und Jakobs; Gana Gueye, Nampalys Mendy, Diatta und Sarr; Boulaye Dia und Famara Diedhiou.

Schiedsrichter

Schiedsrichter: Clement Turpin (Frankreich)
Schiedsrichterassistent 1: Nicolas Danos (Frankreich)
Schiedsrichterassistent 2: Cyril Gringore (Frankreich)
VAR: Jerome Brisard (Frankreich)
Vierter Offizieller: Istvan Kovacs (Rumänien)

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!