BMW plant Großinvestition in Mexiko

bmw_1

BMW, das drei Werke in Lateinamerika betreibt, eröffnete das milliardenschwere Werk in San Luis Potosi im Jahr 2019. Dort werden derzeit die 3er-Reihe, das 2er-Coupé und die M2-Modelle hergestellt (Foto: bmwmx)
Datum: 15. Januar 2023
Uhrzeit: 08:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Der deutsche Automobilhersteller BMW plant eine neue Großinvestition im zentralmexikanischen Bundesstaat San Luis Potosi. Dies gab der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard am Freitag (13.) bekannt. Einen Tag zuvor hatten Ebrard und Präsident Andres Manuel Lopez Obrador erklärt, dass BMW rund 866,64 Millionen US-Dollar in San Luis Potosi, wo das Unternehmen bereits ein Werk unterhält, investieren wolle.

BMW, das drei Werke in Lateinamerika betreibt, eröffnete das milliardenschwere Werk in San Luis Potosi im Jahr 2019. Dort werden derzeit die 3er-Reihe, das 2er-Coupé und die M2-Modelle hergestellt. Ebrard erklärte, Lopez Obrador habe die Investition mit seinem deutschen Amtskollegen und der deutschen Autoindustrie besprochen. Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besuchte Mexiko im September.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!