Shakira-Diss-Track bricht YouTube-Rekord in Lateinamerika

shak

Ein Song der kolumbianischen Pop-Sängerin und Songschreiberin Shakira über ihren Ex-Partner Gerard Pique hat YouTube-Rekorde gebrochen (Foto: Reprodução/Redes Sociais)
Datum: 15. Januar 2023
Uhrzeit: 11:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Song der kolumbianischen Pop-Sängerin und Songschreiberin Shakira über ihren Ex-Partner Gerard Pique hat YouTube-Rekorde gebrochen. Das Video zu „Out of Your League“ wurde innerhalb von vierundzwanzig Stunden mehr als dreiundsechzig Millionen Mal angeschaut und ist damit der meistgesehene Latinosong in diesem Zeitraum. Shakira, 45, trennte sich 2022 nach mehr als zehn gemeinsamen Jahren vom ehemaligen Barcelona-Fußballer Pique (35). Das Paar hat auch zwei gemeinsame Kinder. Dieser vierminütige Popsong ist das erste Mal, dass Shakira und der argentinische Produzent und DJ Bizarrap zusammengearbeitet haben. Shakira reiht sich damit in eine lange Liste von lateinamerikanischen Künstlern ein, die YouTube-Rekorde gebrochen haben – darunter J Balvin, Luis Fonsi und Daddy Yankee. Es ist nicht ihr erster Song über die Trennung – Monotonia kam vor drei Monaten heraus, war aber eher ein Lied über Liebeskummer als eines, in dem es um Rache geht.

In dem Diss-Track singt Shakira über Piqués neue, angeblich 23-jährige Partnerin. Sie sagt, sie sei „zwei 22-Jährige wert“ und vergleicht die Beziehung mit dem Tausch „eines Ferraris gegen einen [Renault] Twingo“ und einer „Rolex gegen eine Casio“ auf Spanisch. Die kolumbianische Sängerin bezieht sich auch auf ihren Streit mit den spanischen Behörden, die behaupten, dass sie 14,5 Millionen Euro an Einkommenssteuer nicht gezahlt hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!