Serie von Erdbeben erschüttert El Salvador

beben-1

In manchen Regionen fallen Erbeben verheerender aus als in anderen. © RUB, Marquard
Datum: 17. Januar 2023
Uhrzeit: 07:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mindestens einhundertdreißig Häuser in El Salvador sind von einer Welle seismischer Aktivität betroffen und mehr als ein Dutzend Menschen mussten in Notunterkünften untergebracht werden. Die Behörden meldeten am Montag (16.) zweihundertneunzehn Erdbeben von Sonntagnachmittag bis Montagmorgen (Ortszeit). Es wurden keine Todesfälle gemeldet, aber die Erschütterungen haben Häuser beschädigt und mindestens zwanzig Erdrutsche verursacht. Dies veranlasste die Behörden des zentralamerikanischen Landes, für Städte im Departement Ahuachapan, dem Epizentrum der seismischen Aktivität, die Alarmstufe Rot auszurufen.

Dieser Bericht bezieht sich auf:

Das stärkste Beben ereignete sich am Sonntag um 17:07 Uhr Ortszeit mit einer Stärke von 5,1 auf der Momenten-Magnituden-Skala und einer geringen Tiefe von neun Kilometern in der Gemeinde San Lorenzo, so die Experten des Katastrophenschutzes. Am Montag trafen Einsatzkräfte vor Ort ein, um Trümmer zu beseitigen, während die Behörden acht Notunterkünfte in der Region einrichteten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!