Brasilien: Embraer liefert erstes Aufklärungsflugzeug nach Indien

emb

Datum: 17. August 2012
Uhrzeit: 09:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► Preisgünstigere AWACS-Variante

Der Flugzeugbauer Empresa Brasileira de Aeronáutica S.A hat am Donnerstag (16.) die erste EMB 145 AEW&C nach Indien ausgeliefert. Insgesamt hat der Staat in Südasien drei Maschinen bestellt, die über ein von der Indian Defence Research & Development Organisation (DRDO) entwickeltes Radar und Elektroniksystem verfügen.

Bei dem EMB 145 AEW&C handelt es sich um ein mit einem AESA Hochleistungsradar Erieye ausgestattetes Aufklärungsflugzeug ähnlich den AWACS, jedoch deutlich kleiner und damit preisgünstiger zu betreiben. Erkennbar ist es an der längs auf dem Rumpf montierten Radarantenne. Der Zusatz AEW&C steht für Airborne Early Warning and Control.

Derzeit nutzen die griechische (4 × EMB-145H), Mexiko (1 × EMB-145SA) und die brasilianische Luftwaffe (5 × EMB-145) dieses Flugzeug, letztere auch u. a. zur Überwachung des Amazonasgebiets im Rahmen des sog. SIVAM-Projekts. Indien hatte ebenfalls einen Vertrag für 3 Flugzeuge mit der Bezeichnung EMB-145 unterzeichnet, von denen das Erste am 6. Dezember 2011 seinen Erstflug absolvierte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Embraer

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!