VW- Belegschaftsinitiative unterstützt benachteiligte Kinder und Jugendliche in Brasilien

vw

Datum: 25. Januar 2013
Uhrzeit: 12:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Zwei Millionen Euro für Hilfsprojekte in Armenvierteln

Mit der Initiative „A chance to play“ verbessern der Volkswagen Konzernbetriebsrat und die Kinderhilfsorganisation „terre des hommes“ die Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen in Armenvierteln Brasiliens. Heute ist das Projekt im Gastgeberland der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 offiziell gestartet. „A chance to play“ fördert Sport-, Lern- und Ausbildungsangebote für mehrere zehntausend Mädchen und Jungen. Unterstützt wird das Programm vom Musiker Peter Maffay und dem ehemaligen Fußball-Profi Giovane Elber.

vw

Der Personalvorstand der Volkswagen Aktiengesellschaft, Dr. Horst Neumann, hob zum Programmauftakt hervor: „Unternehmerisches Handeln und gesellschaftliche Verantwortung gehören für den Volkswagen Konzern untrennbar zusammen. Volkswagen unterstützt die Entwicklung Brasiliens durch Milliardeninvestitionen und engagiert sich zudem in vielen sozialen Projekten. Ein neues herausragendes Beispiel dafür ist ‚A chance to play‘.“

Josef-Fidelis Senn, Personalvorstand von Volkswagen do Brasil, hob das jahrzehntelange Engagement von Volkswagen in Brasilien hervor: „Mit unserer Sozialstiftung Fundação Volkswagen übernehmen wir seit 33 Jahren soziale Verantwortung, fördern Bildung und soziale Entwicklung. So hat die Fundação mit ihren Bildungsprojekten bereits eine Million Schüler erreicht. ‚A chance to play‘ ist eine willkommene Ergänzung dieser Arbeit.“

Zu den prominenten Botschaftern von „A chance to play“ gehört der Musiker Peter Maffay, der dem Kuratorium der Volkswagen Belegschaftsstiftung angehört. Maffay sagte: „Auch die Stiftung wird ihren Beitrag zum Erfolg von ‚A chance to play‘ leisten. Für mich ist es Ehrensache, dass ich mir die Projekte vor Ort genau anschaue. Dazu bin ich nun mehrere Tage mit den Kollegen des Konzernbetriebsrats und ‚terre des hommes‘ vor Ort unterwegs.“

„A chance to play“ war anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika vom Volkswagen Konzernbetriebsrat und dem Kinderhilfswerk „terre des hommes“ ins Leben gerufen worden und engagiert sich für notleidende Kinder an Volkswagen Standorten weltweit. In Südafrika wurden mehr als 50.000 Kinder erreicht. Anlässlich der WM 2014 werden nun 14 Hilfsprojekte zur Bekämpfung von Kinderarmut in Brasilien unterstützt, die 60.000 Kinder erreichen. Unter anderem gibt es Hilfe für eine Kinderkrippe in einem Elendsquartier sowie Anti-Gewalt-Trainings in Armenvierteln.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Volkswagen

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!