Venezuela: Studenten verbrennen Bildnis von Fidel Castro

ku

Datum: 04. Februar 2013
Uhrzeit: 11:08 Uhr
Leserecho: 23 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Symbolisch gegen die angebliche Einmischung Havannas protestiert

Studierende haben am Sonntag (3.) vor dem OAS Hauptquartier (Organisation Amerikanischer Staaten) in Caracas ein Bildnis des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro verbrannt. Damit protestierten sie symbolisch gegen die angebliche Einmischung Havannas in die inneren Angelegenheiten des südamerikanischen Landes.

ku

Bereits seit einigen Wochen hat sich eine Gruppe von jungen Menschen an den Toren des OAS-Gebäudes angekettet. Sie protestieren gegen das Urteil des Obersten Gerichtshofs, nachdem der krebskranke venezolanische Präsident Hugo Chávez zu einem späteren Zeitpunkt vereidigt werden darf. Gleichzeitig fordern sie die Bildung einer unabhängigen Ärztekommission, die den tatsächlichen Gesundheitszustand des seit fast 60 Tagen aus der Öffentlichkeit verschwundenen bolivarischen Führers untersuchen soll.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Facebook

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Da sieht man,daß es doch noch ein paar gibt die mehr als Sägemehl im Kopf haben,und die tatsächliche Situation im Lande erfaßt haben.

  2. 2
    Steffen

    Man sollte diese kleinen A… in stinkigen Fabriken arbeiten schicken, damit sie mal die Millionen Diktatoren im Kapitalismus (Unternehmer) richtig kennenlernen =D
    Wäre gespannt, ob sie nach ein paar Jahren Knochschinderei nicht lieber das Bildnis von Fidel dankend küssen und beschämt von ihrer einstigen Dummheit in Tränen ausbrechen …

    • 2.1
      pandora

      So viel Sch… in nur 6 Zeilen !!
      Das bekommen nur Hirnverbrannte / Hirngewaschene hin …
      ( obwohl ich in Steffens Falle bezweifele , dass überhaupt Hirn vorhanden ist )

    • 2.2
      Silvia W

      http://www.1-medikamente.de/tamiflu/

    • 2.3
      herbert merkelbach

      Oder sollte man nicht besser diese Staatsschmarotzer, die VZ in den Untergang treiben, liquidieren? Diese Blutsauger, die sich durch eine unvorstellbare Korruption Gelder angeeignet haben, werden eines Tages der Gerechtigkeit zugeführt. Davon bin ich 100% überzeugt.
      Wofür sollte man Fidel Castro danken? Ich frage mich: für verfallende Häuse, einen in den bankrott getriebenen Staat, der nur durch die Hilfe VZ am Leben erhalten wird? Diese Berufsrevolutionäre haben doch noch nie richtig im Leben gearbeitet. UND diese Blutsauger wollen der Menschheit und insbesondere ein paar Gestrigen in D weismachen, dass ihr System das Richtige wäre?
      Ich frage mich auch: in welcher Welt lebt der Kommentator Steffen eigentlich in D. Als Traumtänzer in einer Traumwelt. Vielleicht wäre ein Aufenthalt im Arbeiter- und Bauernparadies in Nordkorea der richtige Ort nach einem Aufwachen, um in der Realität anzukommen.

    • 2.4
      lobito gris no domesticado

      Oh Steffen! Du lebst von Sozialhilfe die anständige Deutsche erarbeiten. Mit welchem Recht ereiferst Du Dich über erfolgreiche Leute, die zugegeben manchmal sehr gut verdienen. Dein Neidfaktor muß sehr hoch sein. Wenn Du mehr Geld brauchst, versuche es einfach mal mit ARBEIT.

  3. 3
    Marlene Bertone

    Tja, Steffen. Wer Grips in der Birne hat, weis was die Uhr geschlagen hat. Sie können sich getrost zurücklegen. Sie tragen die Birne nur dazu, dass es nicht in Ihren Hals regnet.

  4. 4
    Steffen

    Aus welcher Uni kommen diese Halbstarken eigentlich? Ich hab‘ mal von einer privaten venezolanischen Uni gehört (mir ist auf die Schnelle der Name davon entfallen), die Gehirnwäsche à la „Chicago Boys“ betreibt und nur die eine, die „wahre“ Wirtschafts-Ideologie verbreitet. Ich wette, dass diese Kids von genau dieser Uni stammen!

    • 4.1
      pandora

      Du bist ja schon strafbar blöd – ehrlich !!
      Bevor Du nicht beweise bringen kannst , sei einfach mal still ….

    • 4.2
      Birte Röder

      Eine ganz primitive Art wie Sie kommentieren. Ohne Sinn und Verstand. Lassen Sie es doch einfach ! Fahren Sie mal nach Chile zur der alten Honecker und lassen Sie dort Ihre Sprüche los. Diese Alte kassiert heute noch vom Klassenfeind (Kapitalismus/Unternehmer) eine Rente, von der so mancher ehrbare Bürger nach einem langen Arbeitsleben nur träumen kann. Und eingezahlt hat Sie während ihres verbrecherischen Treibens in der ehemaligen „DDR“ in die Rentenkasse auch nichts. Nur Familien zerstört. Das sind Ihre Ideale – pfui Teufel.

  5. 5
    Marlene Bertone

    Keine Vermutungen anstellen und bei den Tatsachen bleiben. Im Gegensatz zu Ihnen besuchen die Jungs eine Uni. Sie dürften nicht mal einen Abschluß der Sonderschule vorweisen.

    • 5.1
      Steffen

      Ich wette, dass Sonderschüler mehr in der Birne haben als diese informierten Grützköppe!

      • 5.1.1
        Martin Bauer

        Vor allem haben Sonderschüler erheblich mehr in der Birne als „Steffen“.

  6. 6
    Fideldödeldumm

    Und schwupps ist es vorbei mit der Demokratie und der wahre Steffen kommt hervor, weil man seinen politschen Führer vorab schon mal verbrannt hat und er Tränen in den Augen hat. Es dauert aber nicht mehr lange und dann kannst Du einem Doppelbegräbnis beiwohnen. Leider ja nur vor dem Fernseher, da das HartzIV ja nicht für ein Ticket nach Venezuela oder Cuba reicht. Oder bist Du der Dicke mit der Fleischkappe, der in Belgien bei Sony arbeitet? Dann kann ich auch die geistlosen Beiträge nachvollziehen.

  7. 7
    Manni

    Die Wahrheit tut dem Steffen weh. Der dümmste der Studis dürfte mehr unter der Haube haben wie Maduro-Blöd. Von den vollgesoffenen Chavistas ganz zu schweigen.

    Haben sich monatelang vorgaukeln lassen, dass Chavez vom Krebs geheilt ist. Wie blöd kann man eigentlich sein???

  8. 8
    Martin Bauer

    Warum verbrennen sie nicht Bilder von Chavez, Maduro und den anderen Putschisten? Castro ist weit…

  9. 9
    Michael Schäfer

    Steffen…. verfolge seit geraumer Zeit hier im Forum die Diskussionen… aber nie habe ich jemanden so erlebt, der so „verpeilt“ ist wie DU…
    besser ist es Dich zukünftig zu ignorieren, denn Du bist sowieso Geschichte wie Deine vermeintlichen Ikonen…

  10. 10
    lobito gris no domesticado

    Steffen…was meinst Du wieviele Leute arbeiten müssen, nur um Deinen Klinikaufenthalt zu finanzieren, geschweige denn die teueren Psychopharmaka. Mein Angebot für ein oneway-Ticket besteht nach wie vor.

  11. 11
    HCF

    Do not feed the trolls! Und genau so ein „Troll“ ist Steffen, der nur provozieren und nutzlose Diskussionen und „Unfrieden“ im Forum anzetteln will. Auf dessen Kommentare darf man nicht antworten, das gibt dem Selbstdarsteller nur weiteren Nährstoff für seine Provokationen. So „verpeilt“, verblendet usw. kann ein Mensch gar nicht sein, dass Steffens Kommentare ernst gemeint sein könnten. Also bitte, warum nicht einfach ignorieren in Zukunft?

  12. 12
    Der Bettler

    Genau das habe ich schon vor ca. 2 Jahren vorgeschlagen,aber ich kann es verstehen,daß es einem vor Zorn in den Fingern juckt auf diese Unverschämtheiten zu antworten.Ich verstehe aber eines nicht,wenn man
    sich schon vom deutschen Staat ernähren läßt,und sonstige Annehmlichkeiten mitnimmt,warum schimpft man dann so über sein Heimatland.Man beißt nicht die Hand,die einen füttert.Für den nötigen Drogennachschub ist Deutschland nicht zuständig,und da liegt bei Steffen der Hase im Pfeffer.

  13. 13
    HCF

    Ich kenne die privaten Verhältnisse dieses Individuums nicht, aber das ist auch unerheblich. Wenn man sich auf die eigentlichen Nachrichten konzentriert und die „Leserkommentare“ (die meistens nur als Provokation oder zur Frustbewältigung geschrieben werden) nur als unterhaltsame Prosa betrachtet und nicht immer gleich in die Tasten haut und „antwortet“, dann wird es in Zukunft vielleicht weniger Datenmüll in diesem Forum geben. Und als genau solchen Müll sind die Provokationen einiger Hirnamputierter zu beurteilen.

  14. 14
    Cubano

    Diese Schweine….sollen die doch ihre eigene Fahne verbrennen…!

    • 14.1
      Martin Bauer

      „Die Schweine“ sind andere. Das Pack aus Kuba, das in Venezuela für die verbrecherische, rote Putschistenbande und gegen das venezolanische Volk arbeiten, hat Glück, dass die Venezolaner sie noch nicht gelyncht haben. Kommt vielleicht noch…!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!