Venezuela – Brasilien: Lula unterstützt Maduro

lu

Datum: 02. April 2013
Uhrzeit: 14:41 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Übergangspräsident ist befähigt

Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inacio Lula da Silva hat in einer Video-Botschaft seine Unterstützung für den venezolanischen Übergangspräsidenten Nicolás Maduro zum Ausdruck gebracht. Nach den Worten von Lula wird Maduro in der Lage sein, die Ziele des am 5. März verstorbenen Hugo Chávez zu erfüllen/erreichen. Brasilien und Venezuela verbinden enge Handelsbeziehungen. Lula galt als persönlicher Freund des bolivarischen Führers.

lu

Lula betonte, dass er sich nicht in die inneren Angelegenheiten des Nachbarlandes einmischen will. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass Maduro der Wunschnachfolger von Chávez sei und ihn vor seinem Tod auch dazu ernannt habe.

In einer im staatlichen TV übertragenen Rede dankte Maduro Lula für dessen Unterstützung.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hombre

    umsonst ist der Tod…für den Schwachsinn gibts ein paar Millionen Barrel Oel gratis aus VZ!

  2. 2
    alexandro

    das nennt Herr“ Lulatsch“ keine Einmischung, naja da können sich einige in Dummheit die Hände reichen.

  3. 3
    pandora

    ….. er hängt sein Mäntelchen auch immer in die Richtung , aus der der Wind weht …..

  4. 4
    Annaconda

    Das sind für Lula eindeutig Abstriche in der B-Note.Der hat schon seit Jahren deutlich an Niveau verloren.@pandora….in der Tat ,das nenne ich keine Einmischung per excellence! Und @hombre , der Tod ist nicht umsonst,denn der kostet das Leben…ha ha

  5. 5
    Der Bettler

    Was hat Lula als Ex überhaubt noch irgendwas zu sagen ? Wer hier was zu sagen hat ist die amtierente Präsidentinin Brasiliens. Ich streite nicht ab,
    das Lula Brasilien vorwärts gebracht hat,aber das ist vorbei.Wenn ein Mensch die jetzige Pseudoregierung für gut hält ist er für mich krank im Hirn,
    oder er verfolgt nur persönliche Interessen

  6. 6
    el escéptico

    „Brasilien und Venezuela verbinden enge Handelsbeziehungen.“
    und nur darum geht es
    und so was wie Maduro findet man so schnell nicht wieder

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!