Lateinamerika: LATAM Airlines Group meldet operativen Gewinn von 114,2 Millionen US-Dollar

b

Datum: 16. Mai 2013
Uhrzeit: 14:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Gesamtumsatz im ersten Quartal 2013 erreichte 3,409 Millionen USD

LATAM Airlines Group S.A., die führende Airline-Gruppe in Lateinamerika, hat am Donnerstag (16.) ihr konsolidiertes Finanzergebnis für das erste Quartal (Ende 31. März 2013) bekanntgegeben. Das Unternehmen bezieht sich auf die konsolidierten Unternehmensbereiche inklusive der zugehörigen Passagier- und Frachtfluggesellschaften in Lateinamerika. Alle Werte wurden in Übereinstimmung mit den Internationalen Finanzstandards (IFRS) vorbereitet und in US-Dollar (USD) ausgezeichnet. Der durchschnittliche Umrechnungskurs des brasilianischen Reais (BRL) zum US-Dollar betrug während des Quartals BRL 2.00 pro USD.

b

LATAM Airlines Group meldet einen operativen Gewinn von 114,2 Millionen USD für das erste Quartal 2013 – eine Steigerung von 149,8 Prozent im Vergleich zum operativen Gewinn des ersten Quartals 2012 in Höhe von 45,7 Millionen USD. Die operative Marge erreichte 3,4 Prozent, was einem Anstieg von 2,0 Punkten im Vergleich zu 1,4 Prozent im Jahr 2012 entspricht. Dieses Ergebnis zeigt einen stetigen Aufschwung im operativen Geschäft – ein Ergebnis der fortschreitenden Umsetzung der erwarteten Synergien aus der Fusion zwischen LAN und TAM.

Der Jahresüberschuss erreichte 42,7 Millionen USD für das erste Quartal 2013 im Vergleich zu 83,7 Millionen USD für den gleichen Zeitraum im Jahr 2012. Dies entspricht einem Rückgang von 48,9 Prozent, vor allem aufgrund eines Devisen-Gewinns in Höhe von 133,4 Millionen USD bei TAM während des ersten Quartals 2012.

TAM setzt mit gutem Ergebnis ihre Umkehr-Strategie im brasilianischen Inlandsflugverkehr mit einer Kapazitätsreduzierungen in Form einer 9,2-prozentigen Reduktion der verfügbaren Sitzplatzkilometer (ASKs) im ersten Quartal 2013 fort. Ein deutliches Verkehrswachstum von 3,4 Prozent, sowie verbesserte Marktsegmentierung und Revenue-Management-Praktiken haben zu einem großen Anstieg der Auslastung um 9,5 Prozentpunkte im Vergleich zum ersten Quartal 2012 auf insgesamt 77,7 Prozent geführt. Dies führte zu einer deutlichen Steigerung des in brasilianischen Reais ausgewiesenen Umsatzes pro ASK. Die Ergebnisse in US-Dollar erfuhren im Vorjahresvergleich eine 13-prozentige Abwertung der brasilianischen Währung im Laufe des Quartals. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass Kapazitätsanpassungen und eine adäquate Segmentierung des Marktes die Grundlage für eine gesunde Auslastung und eine deutliche Verbesserung des operativen Ergebnisses im Jahr 2013 sein werden.

Das Unternehmen bleibt zuversichtlich, dass die angestrebten Synergien in Höhe von 600-700 Millionen USD in vollem Umfang im vierten Jahr nach der Fusion (Juni 2016) erreicht werden. Wichtige Fortschritte wurden in den letzten Monaten mit dem Code-Share-Vereinbarung zwischen TAM und American Airlines sowie mit der Wahl der oneworld-Allianz als gemeinsame Allianz für LATAM erreicht.

Die Abstimmung der Vielflieger-Programme, preisliche Nachverhandlungen von Verträgen sowie Prozess-Standardisierungen hat das Unternehmen bereits initiiert. Außerdem wurden wichtige Synergien durch die Koordination des Frachtgeschäfts von LAN und TAM erreicht. Das Unternehmen erwartet im Jahr 2013 Synergieeffekte zwischen 250 und 300 Millionen USD. Allerdings werden auch weiterhin bestimmte Kosten durch den Integrationsprozess entstehen.

Der Gesamtumsatz im ersten Quartal 2013 erreichte 3,409 Millionen USD im Vergleich zu Umsatz von 3,360,2 Millionen USD im ersten Quartal 2012. Der Zuwachs von 1,5 Prozent ist das Ergebnis einer Steigerung um 1,5 Prozent bei den Erlösen aus dem Passagierverkehr sowie einem 38,6-prozentigen Anstieg der sonstigen Einnahmen, bei denen ein Umsatzrückgang in Höhe von 3,2 Prozent bereits berücksichtigt wurde. Der nur leichte Anstieg der Umsatzerlöse resultiert aus einer Reduzierung der Kapazität im brasilianischen Inlands-Personenverkehr sowie einem herausfordernden Umfeld für den internationalen Personenverkehr ebenso wie aus einer schwachen Nachfrage im Frachtverkehr. Passagier- und Fracht-Einnahmen erreichten 84,2 Prozent beziehungsweise 13,5 Prozent des Gesamtumsatzes im ersten Quartal 2013.

Im ersten Quartal 2013 erhielt LATAM insgesamt fünf Passagierflugzeuge – vier Airbus A320 sowie eine Boeing 767-300. Darüber hinaus gab die Gesellschaft einen Airbus A320-200 zurück und verkaufte zwei Airbus A318.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!