Venezuela: Maduro töten und Syrien angreifen

av

Datum: 29. August 2013
Uhrzeit: 07:53 Uhr
Leserecho: 14 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Sozialistische Phantastereien aus Caracas

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro ist für seine schrägen Verschwörung-Phantastereien bekannt. Am Mittwoch (28.) präsentierte er vor erstaunt lauschenden Regierungsmitgliedern ein neues Beispiel an Impertinenz, die ihresgleichen sucht.

av

„Weißt Du, was der internationale Plan ist? Kameraden, es findet eine imperiale Offensive, angeführt von den USA, gegen unabhängige Länder statt. Zuerst wollen sie mich töten, dann Syrien angreifen und danach Brasilien, Argentinien, Ecuador, Bolivien, Uruguay, Venezuela, Kuba, Nicaragua, Lateinamerika und die Karibik. Das sind ihre Pläne“, so Maduro während einer Zeremonie vor dem militärischen Oberkommando im Bundesstaat Tachira.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Skeptiker

    das Bild eignet sich sehr gut für eine Karikatur

  2. 2
    Gast

    Der Blick seines Nachbarn sagt eigentlich alles.

    • 2.1
      Martin Bauer

      Ja! Aber die Gefährlichen, der Grund, warum wir diese kriminelle Schweinebande nicht los werden, sieht aus wie der Typ in der Mitte in seiner roten PSUV-Tracht. Das ist die Sorte Abschaum, die im Sozialismus des 21. Jahrhundert in Saus und Braus lebt, mit allem Luxus. Und dafür gehen sie über Leichen.

  3. 3
    Lobito gris

    Herr laß Hirn oder Steine regnen, die Hauptsache Du triffst.

  4. 4
    W infried

    Bitte,Bitte gebt diesen armen seine Tabletten wieder,man sieht doch er kommt ohne nicht aus!!!!!

  5. 5
    Silvia W

    Zuerst wollen sie mich töten, dann Syrien angreifen……..
    Zuerst mich!!! Ha ha ha….

    Klar,Maduro hat Prioritaet!!! Ich lach mich gleich weg!!!

    • 5.1
      Annaconda

      :) Verfolgungswahn und nun auch noch Grössenwahn……ein ganzer Zoo von mentalen Problemen!

  6. Veröffentlicht doch bitte eine Rede vor ein paar Tagen in denen Maduro wörtlich sagte, sie müssten “ Penisse vermehren“ wie es Jesus tat……jeden Tag ein neuer Patzer,dies war jedoch seit Tagen der beste Knüller!Statt nach dem peinlichen Versprecher seinen Mund zu halten, nun diese Theorie und eine Anschuldigung gegen die Oppositionsabgeodnete Maria Corina Machado,sie stecke hinter der Explosion in der Erdölraffinerie in Amuay letzten Jahres.Wie immer wird er morgen(tomorrow never comes in Venezuela) die Beweise für alle seine absurden Theorien und Anschuldigen vorlegen.Also Gummizelle ,aber bitte mit doppelten Wänden!

  7. 7
    Der Bettler

    Das dieser Typ saublöd ist,dafür kann er ja nichts,aber daß dieser Niemand
    so dem Wahnsinn verfallen ist,und glaubt sein erbärmliches Leben wäre wichtig für den Rest der Welt,ist schon sehr bedenklich.

  8. 8
    gerda müller

    gibt es denn auf unsere welt keine person die sich als amtlichen besistand für nicolas maduro zur verfügung stellt? der mann braucht dringend hilfe!
    dringend!

    ich werde ihm schon mal meinen alte zerflederten teddy senden, damit er sich in solch harten momenten selber trösten kann!

  9. 9
    gerda müller

    medizinisch würde man paraneua im endstadion diagnostizieren!

  10. 10
    der Reisende

    Das schlimme ist viele Venezulaner schlucken diesen Mist der dieser Volltrottel vom Stapel laesst und niemand wird den Busfahrer stoppen.
    Den muessen wir noch 6 Jahre ertragen weil die Opposition es nicht schaffen wird ihn umzuhauen.

  11. 11
    babunda

    der peinliche typ gehört ins irrenhaus, fidel sollte auch schon sehr oft umgebracht werden und lebt heute noch.

  12. 12
    Marvin Scott

    Meine Güte hat der Mann eine geostrategische Weitsicht, die reicht bis hinter den Mond!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!