Mexiko – Brasilien: „Coca-Cola Femsa“ plant Milliarden-Deal

co

Datum: 01. September 2013
Uhrzeit: 14:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Kaufpreis soll über Bankkredit abgewickelt werden

Der mexikanische Getränkekonzern Coca-Cola Femsa will den brasilianischen Abfüller Spaipa S/A – Indústria Brasileira de Bebidas für 1,855 Milliarden Dollar übernehmen. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die brasilianische Kartell/Wettbewerbsbehörde CADE (Conselho Administrativo de Defesa Econômica) will der größte unabhängige Abfüller von Coca-Cola-Produkten in der Welt die Transaktion über einen Bankkredit finanzieren und gab am Sonntag (1.) bekannt, dass die Kaufabsicht bereits vom eigenen Verwaltungsrat und dem Vorstand genehmigt wurde.

co

Spaipa, zweitgrößter privater Abfüller von Coca-Cola-Produkten in Brasilien, hat während der letzten 12 Monate (bis einschl. 30.Juni 2013) 233,3 Millionen Einheiten von Getränken, einschließlich Bier, verkauft. Dies spülte 905 Millionen Dollar in die Kassen des Unternehmens (Netto). „Spaipa schafft eine perfekte geografische Verbindung zwischen den Operationen der Coca-Cola Femsa im Bundesstaat Mato Grosso do Sul und Sao Paulo. Diese Transaktion wird unser Volumen in Brasilien um 40% erhöhen, so dass wir 39% des Marktes in Brasilien abdecken“, gab Femsa bekannt.

Bereits am 22. August hatte FEMSA den erfolgreichen Abschluss der Übernahme von 100% der brasilianischen „Companhia Fluminense de Refrigerantes“ für 448 Mio. Dollar bekannt gegeben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Spaipa

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!