Venezuela: Klopapier-Produktion vorübergehend verstaatlicht

Datum: 21. September 2013
Uhrzeit: 13:46 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Leere Regale gehören zum Alltag,

Die venezolanische Regierung hat vorübergehend eine private Fabrik zur Herstellung von Toilettenpapier (Manufactura de Papel C.A.) unter staatliche Kontrolle gestellt. Damit soll der Prozess der Produktion, Vermarktung und der Vertrieb überprüft werden.

Toilettenpapier

In Venezuela Land kommt es immer wieder zu Engpässen bei der Versorgung mit Waren des täglichen Gebrauchs. Leere Regale gehören im erdölreichsten Land der Welt zum Alltag, gelten als Symbol für die wirtschaftlichen Schwierigkeiten und belegen ein gescheitertes System.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    ….und das soll nun Helfen ? Da muss ich ja nur lachen. Es gibt keine Firma keine Fabrik welche Vertaatlicht wurde welche es hinterher besser ging…..nicht eine.

  2. 2
    Guaiqueri

    Das ist die Wende!!!

  3. 3
    Der Bettler

    Das ist die Wende zum ENDE ! Alles was bisher verstaatlicht oder enteignet wurde produziert rein gar nichts mehr. Jetzt gibt es dann niemehr Klopapier.Was nützt die verstaatlichung,wenn von Haus aus der Rohstoff
    fehlt ? Die verstaatlichte Zementfabrik steht still,weil sie nicht einen Sack zum abfüllen haben.Zeitungsverlage schließen reihenweise,und,und,und.
    Zum Kotzen !!!

  4. 4
    Mariana Calderon

    …..und jetzt werden wir überhaupt kein Klohpapier mehr bekommen! Alles was in die Hände des Staates fällt (besser gesagt, jede Industrie/Fabrik die verstaalicht und enteignet wird) produziert nichts mehr! Das ist der schöne „Sozialismus“ den wir hier leider erleben müssen! So ein reiches Land und wirtschaftlich total ausgerottet und am Boden! Es gibt Mangel an Fleisch, Papier, Milch, Mehl, Butter, Medizin, Krankenhäuser, usw……..

  5. 5
    der Reisende

    Aber haben wir PATRIA

  6. 6
    pandora

    “ vorübergehend“ …. kann ’ne laaaaaange Zeit werden , in VE .

  7. 7
    Porto

    Richtig.. PATRIA— SOCALISMO o muerte…
    wenn so weitergeht..kommt das letzte bestimmt!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!