Kuba – Jamaika: Ferienflieger „Condor“ feiert Erstflüge

condor-ferienflieger

Condor-Ferienflieger (Foto: Condor)
Datum: 14. November 2013
Uhrzeit: 09:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Santa Clara auf Kuba in der Region Villa Clara ist neues Ziel des Condor Flugplans. Am Montag (4.) ist der erste Ferienflieger aus München auf dem “Aeropuerto internacional Abel Santamaría” in Santa Clara gelandet, an Bord befanden sich 103 Passagiere. Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH und Achim Lameyer, Leiter Fremdvertrieb der Condor Flugdienst GmbH, gaben am Montag (11.) nun auch offiziell den Startschuss für die neue Verbindung von München (MUC) nach Santa Clara (SNU).

Dabei gab es durch den gleichzeitigen Erstflug nach Montego Bay (MBJ) auf Jamaika gleich doppelten Grund zum Feiern. Condor ist die einzige Airline in Europa, die Santa Clara nonstop anfliegt. Die Route des Gabelflugs führt von München nach Santa Clara, dann über Montego Bay zurück nach München. Nach kurzen Ansprachen wurde die Verbindung durch den Banddurchschnitt offiziell eröffnet, bevor die Erstflugtorte angeschnitten wurde. Eine Tanzgruppe stimmte die Fluggäste auf die karibischen Rhythmen in ihrem Urlaubsziel ein.

Nach Landung der Maschine in Santa Clara wurden die Gäste mit Cocktails und landestypischer Musik herzlich durch das Fremdenverkehrsamt Kuba begrüßt. Die Stadt am westlichen Fuße des Escambray-Gebirges ist geschichtlich und kulturell sehr bedeutsam. In Zeiten der kubanischen Revolution wurde Diktator Batista in Santa Clara vom berühmten Rebellen Führer Che Guevara vertrieben. Einige Sehenswürdigkeiten in Santa Clara, das Denkmal von Che Guevara oder der Platz vor dem Grab Che Guevaras, zeigen, wie präsent die Geschichte Kubas in der Stadt bis zum heutigen Tag ist. Der Freiheitskämpfer und die Leidenschaft Kubas sind allgegenwertig. Die Universitätsstadt im Herzen Kubas ist sehr vielseitig: von Kolonialarchitektur, über traumhafte Parks bis hin zur Berglandschaft mit dem Stausee Hannabanilla.

Bisher wurde Montego Bay auf Jamaika lediglich von Frankfurt aus angeflogen – nun steht mit München auch eine direkte Verbindung ab Süddeutschland bereit. Montego Bay ist für seine beliebten Badeorte Doctor’s Cave und White Sands bekannt. Die Stadt im Herzen der Goldküste bietet zahlreiche Sportmöglichkeiten aller Art. Vom Hafen aus werden die heimischen Produkte in alle Welt exportiert. Gäste können in den Genuss von jamaikanischen Bananen, Kaffee, Rum oder auch Austern kommen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!