Präsidentschaftswahl in Honduras: Juan Orlando Hernández zum Sieger erklärt – Update

wahl

Offizielle und verbindliche Daten der Nationalen Wahlkommission (Foto: GoV)
Datum: 25. November 2013
Uhrzeit: 18:44 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Juan Orlando Hernández hat nach Angaben der Nationalen Wahlkommission die Präsidentschaftswahlen vom Sonntag (24.) klar gewonnen. Nach dem aktuellen Bulletin der Wahlbehörde hat der Kandidat der aktuellen Regierungspartei seinen Vorsprung auf die Gegenkandidatin des linken Widerstandsbündnisses “LIBRE” sogar noch weiter ausgebaut, wurde von der Wahlbehörde aber noch nicht offiziell zum Sieger der Wahl erklärt.

Nach Auszählung von 61,72 Prozent aller Wählerstimmen verbuchte Hernández 631.079 Stimmen auf sich (34,19%), Gegenkandidatin Xiomara Castro 532.198 (28.83%) und Mauricio Villeda 383.203 (20.76%).

Die Regierung des zentralamerikanischen Landes Nicaragua hat Juan Orlando Hernández bereits zu seinem Wahlsieg gratuliert. Präsident Daniel Ortega bezeichnete in einem Telefongespräch Hernández als den “gewählten Präsidenten von Honduras” und bot ihm an, gemeinsam für die Region zu arbeiten.

Hernández begann bereits, seine neue Regierung zu skizzieren. Der 45-jährige hat sich mit verschiedenen Führungskräften/Entscheidungsträgern aus der Wirtschaft getroffen und sein Regierungsprogramm diskutiert. “Alles wird sich in diesem Land namens Honduras bewegen”, so der laut Wahlkommission uneinholbar in Führung liegende Hernández. Die Wahlbeobachtungsmission der Europäischen Union (EU) hatte bereits kurz nach Schließung der Wahllokale eine “friedliche Wahl, mit großer Transparenz und Partizipation”, bescheinigt.

Update:

Juan Orlando Hernández hat die Präsidentschaftswahl im zentralamerikanischen Land Honduras gewonnen. „Das Ergebnis ist eindeutig und der Trend unumkehrbar“, gab David Matamoros, Präsident der Nationalen Wahlkommission, am Montagabend (25.) Ortszeit im nationalen Fernsehen bekannt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    babunda

    eine “friedliche Wahl, mit großer Transparenz und Partizipation”, bescheinigt, da kann sich venezuela mal ein beispiel dran nehmen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!