Argentinien: Welle von Raubüberfällen – 1.000 Geschäfte in Córdoba geplündert – Update

mob-argentinien

Mob plündert mindestens 15 Supermärkte ( Télam)
Datum: 04. Dezember 2013
Uhrzeit: 11:25 Uhr
Ressorts: Argentinien, Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Einen Streik der nationalen Polizei in der argentinischen Provinz Córdoba nutzten kriminelle Elemente in der gleichnamigen Hauptstadt zu Raubüberfällen und Plünderungen. Nach Angaben der Behörden wurden in der zweitgrößten Stadt Argentiniens mindestens 15 Supermärkte geplündert und eine Person getötet. Die Krankenhäuser in der Region sind überfüllt, lokale Medien berichten von chaotischen Verhältnissen.

In Córdoba wurde der Betrieb der öffentlichen Verkehrsmittel ausgesetzt. Kriminelle und Sicherheitskräfte liefern sich Gefechte, Gouverneur José Manuel de la Sota erklärte den Notfall und unterbrach seinen Besuch in Panama. Um weitere Plünderungen zu verhindern, wurden inzwischen Elitegruppe der Polizei eingesetzt. Allerdings reicht die Zahl der Truppen nicht aus, um die Plünderer in Schach zu halten.

„Hier herrscht das Chaos. Unsere Krankenhäuser quellen über und können die Opfer nicht mehr aufnehmen“, gab Luis Gomez, Direktor des Zentralkrankenhauses in Córdoba, in einem Interview bekannt.

Update 5. Dezember:

In den letzten Tagen wurden über 1.000 Geschäfte geplündert, zwei Menschen getötet. 200 Personen wurden verletzt, elf befinden sich auf den Intensivstationen verschiedener Krankenhäuser. Nach mehreren Stunden der Anarchie auf den Straßen von Córdoba ist die Polizei in ihre Diensstellen zurückgekehrt. Kurz zuvor hatte die Gewerkschaft mit der Landesregierung einen Vertrag zur Lohnerhöhung der Beamten von 6.000 auf 8.000 Pesos (1.290 US-Dollar) unterzeichnet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Auch eine der Errungenschaften einer Cristina Kirchner. Nur weiter so.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!