Peru: 35 Touristen im Nationalpark Manú von der Außenwelt abgeschnitten

bloqueo

Erdrutsche und Felsstürze blockieren Straße im Nationalpark (Foto: larepublica)
Datum: 07. Februar 2014
Uhrzeit: 08:58 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Aufgrund mehrerer Erdrutsche und Felsstürze sind im Nationalpark Manú mindestens 35 Touristen und zwei schwangere Frauen von der Außenwelt abgeschnitten. Der „Parque Nacional del Manú“ ist ein Nationalpark im Amazonasgebiet im Südosten Perus in der Region Madre de Dios und zu kleinen Teilen in der Region Cusco. Er liegt östlich von Cusco am Ostabhang der Anden. Der Park wurde 1973 begründet und ist somit der dritte Nationalpark des Landes und eines der ältesten Schutzgebiete dieses Ranges im tropischen Regenwald und er umfasst eine Fläche von 18.812 Quadratkilometer.

Nach Angaben des Nationalen Instituts für Zivilverteidigung von Peru (INDECI) steht erst am Samstag (8.) ein Hubschrauber zur Bergung der Eingeschlossenen zur Verfügung. Die Straße in Patria (Distrito Kosñipata in der Provinz Paucartambo) ist auf einer Länge von 300 Metern blockiert, der Kontakt zur Außenwelt abgeschnitten. Laut Bürgermeisterin Amao Sullca ist bereits eine schwangere Frau mangels medizinischer Versorgung gestorben.

Das INDECI hat die Reiseveranstalter aufgefordert, die Route Madre de Dios und Tambopata zu meiden. Die Meteorologen erwarten für die Region weitere schwere Regenfällen, die die Situation noch verschärfen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Miguel

    Unverantwortliche Reiseveranstalter und wirklich dumme Touristen. Ein Blick in den Reiseführer reicht, und man weiß dass zu dieser Jahreszeit (Regenzeit) diese und anderen Touren nicht empfohlen werden…. Einfach nur Kopfschüttel

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!